Interessante Aufgabe in Osnabrück

Unsere 1. Damen hat dieses Wochenende kein frei und darf sich mit den Panthern aus Osnabrück messen.

Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein. Für Christian Kaiser und sein Team geht die Saison erst richtig los. Gemeinsam mit den Göttinger Veilchen führen sie die Liga an und kämpfen um die beste Ausgangsposition für die Play-offs. Das der Absteiger direkt den Wiederaufstieg anstrebt verdeutlicht die Nachverpflichtung von Emma Duinker. Die Kanadierin wechselt aus der 1. Liga zu den Panthers und ist eine Punktemaschine.

Der BTV hat sein erstes Saisonziel (Klassenerhalt) bereits erreicht und kann demnach befreit aufspielen. Wir müssen keine Wunder mehr schaffen um in der Liga zu bleiben, wollen allerdings auf mindestens 10 Siege in der ersten Spielzeit kommen. Wir wollen unseren Schwung mitnehmen und uns überall so teuer wie möglich verkaufen.

Das Hinspiel wurde bereits in Halbzeit eins vom Liga-Primus kontrolliert und die Barmer Damen bekamen ihre Grenzen aufgezeigt. Die Mannschaft zeigte jedoch eine tolle Moral und sorgte mit 5 erfolgreichen 3-Punkte-Würfen am Ende des dritten Viertels für Spannung. Das letzte Viertel war recht ausgeglichen und nur durch eine zweifelhafte Entscheidung der Schiedsrichterinnen wurde uns die Chance auf einen Sieg genommen.

Osnabrück und ihre Fans bereiten allen Gästen immer ein tolles Basketballfest. Wir freuen uns auf eine tolle Athmosphäre und auch auf ein hoffentlich spannendes Spiel.

Klassenerhalt erreicht !

Das war ein super Wochenende für den Barmer TV Basketball.

Nachdem die Herren am Samstag im emotionalen Spitzenspiel die Tabellenführung errungen haben, hatten die Damen nicht minder Freude am Sieg über Braunschweig.

Denn der 74:65 Erfolg über die Eintracht aus Braunschweig sichert dem Aufsteiger aus Barmen den Klassenerhalt.

Demnach darf man in Wuppertal für die kommende Saison in der 2. DBBL planen.

Wir bedanken uns beim Vorstand, Förderverein, Helfern, Sponsoren und Fans für die tolle Zusammenarbeit und das Vertrauen in die Mannschaft.

DSC 2154

Allerdings ist die Saison noch lange nicht vorbei. Es folgen noch Gegner aus den Top 4 und attraktive Heimspiele in Wichlinghausen und vermutlich auch noch in Heckinghausen.

Der Sieg über die Eintracht aus Braunschweig war unterm Strich recht souverän.

Von Beginn an zeigte sich, dass wir an diesem Spieltag einen Vorteil beim Rebound haben sollten. Wir waren insgesamt etwas spritziger als unsere Gäste, die nur mit 8 Spielerinnen an die Wupper reisen konnten, da das Spiel auf den Sonntag verlegt wurde. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Eintracht, dass ihr uns bei der schwierigen Hallensituation in Wuppertal geholfen habt, diese Partie austragen zu können.

(Foto von Sebastian Sachs, www.pixelsize.de)

Weiterlesen

Braunschweig zu Gast in Barmen

Der BTV und seine Anhänger dürfen sich auf einen heißen Tanz freuen. Das Hinspiel in Braunschweig, war ein besonderer Leckerbissen.

Angriffsbasketball vom Feinsten mit spektakulären Aktionen auf beiden Seiten brachte allen Beteiligten jede Menge Spaß. Leider mit dem besseren Ende für die Eintracht. Das energiereiche Spiel der Barmer und die damals zu dünne Personaldecke konnte den Vorsprung aus Halbzeit 1 nicht ins Ziel retten. 80:75 hieß es am Ende gegen den BTV.

Vor rund 14 Wochen bedeutete dies, dass die Wuppertalerinnen ihre Tabellenführung an jene Braunschweiger abtreten mussten. Am Ende waren es die beiden Amerikanerinnen Sade Jackson (22 Pkt., 7 Steals) und Brittany Obi-Tabot mit (14 Pkt, 11 Reb.) die für den Unterschied sorgten. Zudem fuhren die beiden Schiedsrichter in der zweiten Halbzeit eine komplett andere Foullinie als noch im ersten Abschnitt. Die Umstellung unserer Damen erfolgte etwas zu spät, so dass PG Savannah Morgan lange Zeit auf der Bank zusehen musste.

In Braunschweig gab es den ersten Dämpfer der Saison, zu Hause wollen wir unseren letzten Aufwärtstrend gegen die Eintracht weiter fortführen.

Leicht wird es nicht, denn Andreas Hundt zauberte zur Rückrunde noch ein dickes Ass aus dem Ärmel. Vorjahres Topscorer und Aktivposten Britta Hueske-Böcher konnte reaktiviert werden und stand bei ihren ersten Einsätzen direkt über 30 Minuten auf dem Feld. Die Scharfschützin kann Partien im Alleingang entscheiden und Bedarf besonderer Bewachung.

Nur noch 4 Heimspiele gibt es in dieser Saison und wir hoffen noch einmal auf gefüllte, am liebsten überlaufende, Tribünen. Die Unterstützung in Hagen war Gold wert und sollte als Beispiel ausreichend dienen.

ACHTUNG: Das Spiel findet am 8.2.2015 um 17:00 im CDG statt. (Verlegung)

BTV-Basketballerinnen landen Befreiungsschlag

Quelle WZ, Günther Hiege

"Mit einem überzeugenden 83:56-Erfolg beim Tabellenvorletzten TSV Hagen 1860 haben die Zweitliga-Basketballerinnen des Barmer TV die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt.

Sav-Drive  Wuppertal. Nach vier Niederlagen in Folge hat Neuling Barmer TV in der zweiten Bundesliga der Damen am Samstag wieder in die Erfolgsspur gefunden. Der 83:56-Sieg bei den nicht nur in der Tabelle benachbarten Phoenix Hagen Ladies war immens wichtig und völlig überzeugend. Nur am Anfang war den von zahlreichen Fans begleiteten Barmerinnen noch die Verunsicherung der vergangenen Wochen anzumerken. Franziska Goessmann brach dann zu Beginn des zweiten Viertels mit drei Drei-Punkte-Treffern in Folge den Bann. Sowohl von außen als auch aus der Zone trafen die Gäste danach beständig. 13:12, 27:14, 19:8 und 24:22 lauteten die Viertelergebnisse. "

 

Weiterlesen

Sensationelles Comeback in Düsseldorf

Was für ein Spiel! Als DAS Spitzenspiel der 2. Regionalliga angekündigt, hatte es alles zu bieten, was man sich vorher gewünscht hatte. Krachende Dunks, Führungswechsel und Dramatik. Dank der mitgereisten Fans des BTV, die von den trommelnden Wolfram und Björn angetrieben wurden, fühlte es sich zudem an wie ein Heimspiel. 
Leider begann die Partie gar nciht gut für den BTV.

Weiterlesen

Wieder Rhöndorf, wieder Verlängerung, wieder Sieg!

Kurz vor dem Spitzenspiel der 2. Regionalliga kam es wieder zum spannenden Duell gegen den Rhöndorfer TV. Stark ersatzgeschwächt gingen die Barmer in die Partie, aber auch die Gäste mussten u.a. auf ihren Jungnationalspieler verzichten, da die erste Mannschaft zeitgleich in der 2. Bundesliga unterwegs war. In einer weiteren Auswärtshalle (Adler Brücke) trat man also mit 8 Mann an. Fiorentino, Engelhardt und Nestvogel fehlten krankheitsbedingt, Sascha Bornschein trat mit den Damen erfolgreich in Hagen an.

Weiterlesen

Erneute Niederlage für die 1. Damen

Auch gegen Neuss gab es im Rückspiel kein happy end. Zwar konnte die Leistung zur Vorwoche erneut gesteigert werden, dennoch ging die Partie verloren.

Schon früh im Spiel konnten die Zuschauer ein begeisterndes Spiel beider Mannschaften sehen. Punkte hüben wie drüben und immer wieder tolle Einzelaktionen.

Paige Sickmiller ist dank Physio Alina Wahl wieder top fit und wurde mit 15 Punkten Wuppertals Beste. Der Rest des Teams punktete wie gewohnt und auch gewollt sehr ausgeglichen. Auf Neusser Seite waren es Kita Waller und Paulina Körner, die am häufigsten trafen.

Mit einem leichtem 2 Punkte Rückstand ging es in die Pause. Bedingt durch 11:7 Turnover hatten die Gäste den Vorsprung erspielt. In der zweiten Halbzeit blieb es sehr lange eine Begegnung auf Augenhöhe.

Neuss war über 40 Minuten konstanter und erwischte auch mit eher glücklichen 3 Punkte-Erfolgen das glücklichere Ende.

Am kommenden Samstag (20:00 SH Altenhagen, berghofstr.5 in Hagen) muss endlich wieder ein Sieg her. Im zweiten Derby innerhalb von 6 Tagen wollen unsere Damen wieder auf die Erfolgsspur.

Wir erhoffen uns einige , naja eigentlich doch zahlreiche Blau-Weiße Fans im nahegelegenden Hagen zu sehen.

Unterstützt die Mädels und unseren Wolfram an der Trommel !

Let´s go BTV...