U18 und D2 on Ice!

Endlich war es mal wieder soweit! Ein Teamausflug stand auf dem Programm: Mit dem Zug ging es nach Solingen in die Eissporthalle zum Schlittschuhlaufen. Alle Mitgereisten hatten sichtlich Spaß - sei es dabei, sich nur auf dem Eis zu halten oder wild Fangen zu spielen. So kamen alle auf ihre Kosten. Ein paar Eindrücke sollen die Fotos hinterlassen!

Franzi & Shenja

Schlittschuhfahren1 Schlittschuhfahren2

Schlittschuhfahren3 Schlittschuhfahren4

Schlittschuhfahren5 Schlittschuhfahren8

Schlittschuhfahren7 Schlittschuhfahren9 Schlittschuhfahren10 

Schlittschuhfahren11 Schlittschuhfahren13 Schlittschuhfahren12

Schlittschuhfahren6

Barmer TV denkt fortschrittlich!

Anfang dieses Jahres wurde ein Aerobic-Kurs nur für die Basketball-Abteilung eingerichtet. "Unsere Sportart ist sehr athletisch. Um erfolgreich zu sein, ist es ausgesprochen wichtig, gerade in diesem Bereich zu arbeiten. Den Kurs einzuführen, ist damit ein sehr fortschrittlicher Gedanke!" Sarah Wehmschulte - Sportlehrerin und erfahrene Aerobic-Trainerin - leitet diesen Kurs und unterstützt damit die Basketballer des BTV.

Die Einheit findet montags von 19.00-20.00 Uhr in der Heckinghauser Halle statt und ist für alle Basketball-Mannschaften geöffnet.

Schaut rein und werdet fit!!!!  

Aerobic 1 Aerobic 2 Aerobic 3 Aerobic 4

 

Girlscamp macht Lust auf mehr!


Campfoto I

In diesm Jahr fand das Girlscamp zum neunten Mal statt, doch von Routine und Eintönigkeit kann nicht die Rede sein. Schon zu Beginn stand ein neuer Punkt auf dem Programm: Kooperation und Kommunikation, Konfliktlösung und Problembewältigung. Spielerisch erarbeiteten sich die Mädchen die nicht nur für die Teamfähigkeit im Basketball relevanten Kompetenzen. Dass sie sich diese zu Herzen nahmen, zeigte der weitere Verlauf das Camps, in dem das Miteinander groß geschrieben wurde (aus diesem Grund konnte am Ende der vier Tage auch kein MVP ausgezeichnet werden.)

Viele neue Trainer begleiteten das Camp und setzten so erfolgreich neue Impulse für die Mädchen. Über die Basics, wie das Ballhandling und Passen, ging es über bis zu taktischen Maßnahmen, bspw. das Überzahlspiel oder die Help-Defense mit anschließender Rotation.

Die Entwicklung der jungen Basketballerinnen in ihren Fähigkeiten war über die vier Tage zu beobachten. Der Umgang mit dem Ball und die Verbesserung in den technischen Fertigkeiten war deutlich zu erkennen.

Damit war das Camp erneut ein großer Erfolg. Der Trainerstab hofft sehr, dass die Mädchen ihre neuen Erkenntnisse mit in die Teams nehmen und auch ihren Mitspielerinnen so neue Impulse geben.

Ein Dank richtet sich abschließend an unsere zahlreichen Sponsoren, die das tolle Camp jedes Jahr auf's Neue ermöglichen.

Im Namen des Trainerstabs

Shenja

D3 mit Minikader auf Erfolgskurs

Die BTV Damen hatten am Samstag zunächst nur 5 Spielerinnen im Kader. Unter der Woche wurde noch die Spielberechtigung für Anja Winterberg-Hantzaridis beantragt, die nach fast 2 Jahren Pause ihr Comeback gab.

Unsere starting five mit Patci, Sina, Luz sowie Lorena und Nicky führte nach 4 Minuten 11-1 und alles lief nach Plan. Patci und Lorena trafen zum 6-15 Viertelergebnis. Ab dem zweiten Viertel wurden die Gevelsbergerinnen aggressiver und fast alle Offense Aktionen wurden von Gevelsberg gefoult, nur von den Schiedsrichtern nicht geahndet. Hinzu kam die schlechte Freiwurfquote von 2-8, somit gingen wir nur mit 13-23 in die Halbzeit.

Nach entsprechender Ansage spielten wir im dritten Viertel über unsere Spielzüge etwas effektiver und Nicky hatte nun aus der Halbdistanz ein gutes Händchen und erzielte 9 von 11 Punkten zum 21-34. Jetzt galt es die Kräfte zu bündeln, immerhin hatte Gevelsberg 12 Spielerinnen und gab 40 Minuten Vollgas. Gevelsberg verkürzte nach einer Trefferserie auf 27-34 doch Patci und Sina hielten dagegen. In den letzten 5 Minuten waren wir in der Defense wieder konzentrierter und trafen mit einer 8-0 Serie durch Anja, Lorena, Nicky und wiederum Lorena zum sicheren 31-46 Erfolg.

Es war ein hart erkämpfter Sieg, leider fehlte uns an diesem Tag das Glück bei den Distanzwürfen, ca. 8 hundertprozentige Chancen unter dem Brett wurden nicht genutzt und die Freiwurfquote von 14-6 war nicht berauschend. Dann wurden unzählige Fouls der Gevelsbergerinnen nicht gepfiffen. Am Ende des Tages zählt der Sieg und die tolle kämpferische Einstellung des Minikaders.

Ein Lob auch an Luz mit ihrer starken Defense Leistung und Anja für das gute Aufbauspiel. Beide waren das erste Mal im Kader und werden uns zukünftig weiter verstärken. Der Saisonstart war trotz der kuzen Vorbereitung und der Teambesetzung, bei jedem Spiel fehlten 4-5 Spielerinnen, mit 3 Siegen in 3 Spielen sehr erfolgreich. Der Kader wird in den nächsten Tagen wieder vollzählig und der Coach freut sich wieder auf eine volle Halle beim Training.

Ein Lob auch an unsere leider noch verletzte Sinah, die uns beim Spiel tatkräftig von der Bank aus unterstützt hat und fast bei jedem Training in der Halle dabei ist.

Der Teamspirit passt und bietet für die kommenden Spiele gute Perspektiven.

Für den BTV spielten Patci 6 - Sina 8 - Nicky 16 - Luz 2 - Lorena 12 - Anja 2  

Freiwurfquote 14-6 =43%

 

 

 

Nach viel Schatten endlich ein Lichtstrahl! U16 siegt 71:50 gegen BBZ Opladen

Nachdem in der Vorwoche bei der 75:52 Niederlage gegen die Ruhrpott Baskets Herne wenig zusammenlief, zeigten sich die U16-Mädchen nach einer intensiven Trainingswoche gegen den bislang in der Platzierungsrunde ungeschlagenen BBZ Opladen stark verbessert.
Der Fokus der vergangenen Trainingseinheiten lag vor allem in einer intensiven Reboundarbeit, denn hier hatte man den Hernerinnen deutlich zu viele zweite Chancen zugelassen!Gegen die Opladenerinnen war klar ersichtlich, dass alle Mädchen gewillt waren, mit mehr Physis auszuboxen. 
Lohn dieser konsequenten Arbeit war, dass Opladen sich kaum einen Offenserebound erarbeiten konnte.

Das war mit Sicherheit ein Schlüssel zum deutlichen 71:50-Erfolg, doch auch in der Defense war eine bessere Abstimmung erkennbar. Die Hilfe kam konsequenter als in der Vergangenheit, was der Verteidigung am Ball die Sicherheit gab, aggressiver zu agieren. Einzig bei der Kommunikation in der Blockbekämpfung gab es noch das ein oder andere Missverständnis. Hier muss noch intensiver miteinander geredet werden, um dem Gegner diese Varianten häufiger zu vereiteln.

Genauso erfreulich, dass die Barmerinnen auch im Angriff sehr viel variantenreicher und mit mehr Selbstvertrauen agierten. Endlich wurden beim Attackieren des Korbes auch die freistehenden Außen gesehen und angespielt. Einziges Manko bleibt nach wie vor die mangelhafte Chancenverwertung. Wären die freien Nahdistanzabschlüsse konsequenter genutzt worden, hätte der Sieg noch wesentlich deutlicher ausfallen können.

Nichtsdestotrotz war unseren jungen Damen anzumerken, dass sie mit sehr viel mehr Freude bei der Sache waren. Mit dieser positiven Energie wollen wir in die nächsten Trainingseinheiten gehen und nach dem für uns spielfreien Wochenende erneut angreifen!

Abteilungsbeitrag Saison 2018/19

                           

An alle

Spielerinnen/ Spieler/-Eltern

der Basketballabteilung im Barmer TV                                                                                                             

                                                                                                                                                                                             10.10.2018

                                                                                                                                                                                                         

Rechnung über den Abteilungsbeitrag für die Saison 2018/2019 -

Liebe Spielerinnen, liebe Spieler, liebe Eltern unserer Jugendspielerinnen und -Spieler,

Der Abteilungsbeitrag für die Saison 2018/19 wird in folgender Höhe fällig

                € 100,00 für alle am Spielbetrieb teilnehmenden Spielerinnen und Spieler

                € 50,00 ermäßigt für jedes weitere Geschwisterkind

                € 50,00 ermäßigt für jeden Jugendlichen von U12 bis U18, der mit Doppellizenz beim BTV spielt

                € 50,00 ermäßigt für Spielerinnen und Spieler bis zum vollendeten 10. Lebensjahr.

Wir bitten um Überweisung - bitte Zusatz „Abteilungsbeitrag Basketball 2018/19“ nicht vergessen -

-          bis spätesten 31.10.2018

              -     Kontoverbindung IBAN: DE82 3305 0000 0000 8207 79

Sollte eine Einzugsermächtigung für den Vereinsbeitrag bestehen, wird auch der Abteilungsbeitrag zum 31.10.2018 eingezogen. Kosten für eine evtl. Rücklastschrift wegen fehlender Deckung oder Widerspruch trägt lt. Satzung das Mitglied. Falls der Beitrag nicht zum 31.10.2018 auf dem oben genannten Konto eigegangen ist, besteht Spielverbot, ist also keine Teilnahme am Spielbetrieb möglich. Das Training ist davon nicht betroffen.

Bei finanziellen Engpässen kann in der Regel eine Lösung durch den Förderverein Basketball gefunden werden. Der Förderverein steht gern zur Unterstützung zur Verfügung. Kontaktaufnahme über die Trainer, die Abteilungsleitung oder unmittelbar zum Förderverein.

In diesem Zusammenhang weisen wir auch noch einmal gerne auf den Förderverein hin, ohne dessen Zuschüsse die Finanzierung der Basketballabteilung nicht möglich wäre.
Der Förderverein sucht weitere Mitglieder und Unterstützer. Informationen zum Förderverein gibt es unter http://www.letsgobarmern.de

Wir danken für Euer Verständnis, hoffen auf pünktliche Zahlung und wünschen viele spannende Spiele, sportliche Erfolge und vor allen Dingen eine verletzungsfreie Saison 2018/19.

Mit freundlichen Grüßen

Die Abteilungsleitung                                                                                                  Förderverein Basketball im Barmer TV

U 14-1 mit 160 : 16 Sieg bei BG Süd-West W,tal

Eine total überforderte U 14-2 der BG SW unterlag am Samstag unserem Team mit dem seltenen Ergebniss in eigener Halle mit 160 - 16.Es gibt nicht viel zu sagen ,aber die Mannschaft von BG SW wurde erst vor Wochen zusammengestellt. BG SW kassierte die 3. hohe Niederlage in Folge und ist in der Spielklasse wohl falsch plaziert. Es war eigentlich noch weniger als ein Testspiel für uns. Ein Steal nach dem anderen ermöglichte uns die hohe Korbausbeite. Auch spielten sich unsere KIds in einen wahren Spielrausch.
Hier die einzelnen Viertel : 8 : 34 ; 6 - 43 ; 0 - 45 ; 2 - 38 .Gespielt haben Noah Mor (13), Dimi Apostolakis (6), Valentin Allouche (8),Maceo Gulich (40)!!, Lukas Bräuning (2), Victoria Gonsior (15),Mika Wehberg (11),  Alex Kakos (28 ), Mohamad Abou-Chlei (37) !!

Klaus Kesting