Herren schlagen Leverkusen

Herren runden den Samstag ab. Nach einer guten, jedoch nicht ausreichenden Leistung gegen den starken Vorjahresmeister aus Deutz kam nun der starke Aufsteiger aus Leverkusen mit Marc Raß und Adrian Brückmann. Der BTV zeigt weiterhin, was man mit einer guten Teamleistung erreichen kann. 93:64 !
Punkte: Walter (26); Kremer (14); Neitzel (10); Borkenhagen (10); Saou (10); Duhr (7); Kazembola (7); Klaas (5); Memeti (4); Walosch; Tünneßen

Freitag kommt es endlich zum Derby!! 20:30 Uhr Heck!

Damen erarbeiten sich den nächsten Sieg

Gegen den TSVE Bielefeld konnten die Barmer Ladies ihren zweiten Sieg und damit eine Portion Selbstvertrauen einfahren. Für das kommende Spiel gegen den Lokalrivalen aus Velbert, der bisher zwei Mal verlor, könnte dies entscheidend sein.

Man startete nicht ganz so schlecht in die Partie wie in den letzten Spielen, konnte dem Spiel jedoch nicht von Anfang an seinen Stempel aufdrücken. Wieder taten sich in der Defense zu große Lücken auf, sodass die Bielefelder Centerin oft gänzlich allein unter dem Korb punkten konnte. Anna Schlüter und Nicole Egert sahen sich schwierigen Verteidigungsaufgaben gegenüber und bekamen wenig Hilfe ihrer Teamkolleginnen. Bielefeld verstand es gut, das Feld weit auseinander zu ziehen und sich Freiräume zu kreieren. Somit stand es nach dem ersten Viertel trotz einer strukturierten Offense der Barmerinnen ausgeglichen 13-13.

Zur Halbzeit lag man dann mit 3 Punkten zurück, weil vorne viele Abschlüsse liegen gelassen wurden und die Transition zurück zu weiteren Lücken in der Defense führte. Nicole Egert und Hannah Wischnitzki hielten die Damen aber immer wieder im Spiel, sodass die Halbzeitansprache mit einem „Wir können hier gewinnen!“ abgeschlossen wurde.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Pick-and-Roll dann besser verteidigt, sodass sich Bielefeld in Einzelaktionen verrannte und es endlich an den Barmerinnen war, Fast-Breaks zu laufen! Konstant holten sich Anna Schlüter und Brigitte Schäfer die einleitenden Rebounds und sorgten somit für etwas mehr Ruhe im Spiel. Nun funktionierte der Pick auf der Barmer Seite hervorragend und Nici punktete daraus weiter nach Belieben oder steckte gekonnt ab. Das letzte Viertel ging so mit 17-6 an die Gastgeberinnen und machte den Unterschied. Wie in Bonn wurde die einmal erlangte Führung nicht mehr abgegeben.

Am Ende stand der erste Heimsieg und hoffentlich ein Aufwärtstrend, der sich fortsetzen wird. An Kampfgeist mangelt es jedenfalls nicht mehr!

Damen 1 beweisen Kampfgeist in Bonn

Im zweiten Saisonspiel beweisen die BTV Damen 1 Kampfgeist und siegen in einem hart umkämpften Spiel mit 55-50.

Zwar starteten die Barmerinnen gut ins Spiel, hatten aber bereits im ersten Viertel Probleme, die stark aufspielende Amerikanerin der Telekom Baskets unter Kontrolle zu halten. Erst nach Umstellung der Verteidigung schaffte man es, die Offensive des Gegners zu stören. Nichtsdestotrotz gelang es den Gegnern durch viele zweite Wurfchancen immer wieder zu punkten. Der Offense-Rebound konnte in dieser Phase des Spiels nicht kontrolliert werden, so dass man sich zur Halbzeit mit einem 30-29 zufrieden geben musste.

Die Ansage in der Halbzeit war klar: Weiter kämpfen, das Spiel noch nicht aufgeben und an dem festhalten, was bereits in der ersten Halbzeit in einfachen Punkten resultierte. Trotz der guten Vorsätze, startete man denkbar schlecht in das dritte Viertel und rannte schnell einem 10-Punkte-Rückstand hinterher. Angeführt von einer herausragenden Leistung von Nici Egert, die über den gesamten Spielverlauf 26 Punkte scorte, gelang es den Barmerinnen erst im vierten Viertel den Rückstand nach und nach aufzuholen und letztendlich in der 39. Minute erstmals nach der Halbzeit in Führung zu gehen. In den letzten Sekunden des Spiels bewahrte man einen kühlen Kopf und gab den Sieg nicht mehr her. Nun gilt es für die kommenden Wochen Mut zu schöpfen und an dem heutigen Siegeswillen anzuknüpfen. 

BTV mit erster Niederlage beim Vorjahresmeister Deutz

Was gibt es Schöneres, als an einem Sonntag mittag in die Kölner Innenstadt zu fahren? Hinzu kommt, dass die Innenstadt auch noch weiträumig wegen eines Radrennens gesperrt ist. Die Barmer haben es dennoch pünktlich geschafft, starteten jedoch nicht gerade frisch. Mit 20 erzielten Punkten konnte man nicht ganz unzufrieden sein, jedoch 35 Punkte von Deutz im ersten Viertel waren schlicht weg indiskutabel!

Weiterlesen

Niederlage zum Saisonauftakt für die BTV Damen gegen den TSV Hagen

Die Anspannung vor dem ersten Saisonspiel war groß. Ein komplett neu formiertes Team stand in der Halle und alle warteten gespannt auf das erste Spiel der BTV Ladies.

Das Spiel startete mit einem 3 Punkte- Treffer von Nicole Egert. Dies waren auch die einzigen Punkte, die die BTV Damen in diesem Viertel erzielen konnten.
Mit einer 15 Punkte- Führung ging der TSV in das zweite Viertel des Spieles. Hier kämpften sich die BTV Ladies mit einer wachsamen Verteidigung und ein paar Treffern wieder auf zwei Zähler heran (18:16).
Leider hielt dieser Moment nicht lange an. Die Gegner konterten mit einem 11 Punkte- Lauf  und gingen mit einer 16- Punkte Führung in die Halbzeit. Das dritte Viertel gestaltete sich fast ausgeglichen. Im vierten Viertel gelang es den BTV Ladies lediglich vier Punkte zu erzielen (4:9).

Weiterlesen

Herren finden zusammen

MMFF9844

 

Erste Herren mit ersten Testspielerfolg

Im 2. Spiel der Vorbereitung gelang den Herren der erste Sieg über die Zweite von Noma Iserlohn. Zur Zeit ist langsam erkennbar, dass sich die Mannschaft findet und stetig besser zurecht kommt. Mit 8 Spielern ist man nach Iserlohn gereist. Darunter die 4 Neuen Maik Walosch, Nils Tünneßen, Marius Borkenhagen und Moses Kazembola. An deren Seite standen Jonos Saou, Christian Neitzel, Sebastian Duhr und Ali Memeti. Nicht dabei waren Daniel Walter, Sebastian Kremer, Björn Klaas und Sascha Bornschein. Zu Beginn noch mit etwas Sand im Getriebe steigerte man sich kontinuierlich und gewann schlussendlich zweistellig.

Weiterlesen