Auf in die letzte Runde / Doubleheader in Heckinghausen

Am kommenden Samstag findet das letzte Saisonspiel der 1. Damen statt. Eine durchweg positive erste Saison neigt sich damit dem Ende zu und es soll noch mal zu einem Basketball Festtag kommen. Eine ausverkaufte Halle soll unserer Mannschaft ein letztes mal nach vorne peitschen und mit den Ausschlag zum Erfolg geben.

Zu Gast sind die unangenehm zu spielenden Bender Baskets aus Gründberg. Eine wahre Talentschmiede in Hessen mit zahlreichen Jugendnationalspielerinnen, der aktuellen U20 Nationaltrainerin und eine A-Kader Nationalspielerin.

Die junge Truppe verfügt über eine große Anzahl an Spielerinnen die parallel in der 1. DBBL auflaufen und da keineswegs nur Statisten sind, sondern im deutschen Oberhaus bereits munter mitspielen. Von daher täuscht der Blick auf die Tabelle.

Dennoch wollen wir vor allem nach dem Sieg gegen Opladen und einer kämpferisch tollen Mannschaftsleistung in Zehlendorf mit breiter Brust auftreten und die Hinspielniederlage vergessen machen.

Es wird sicherlich ein spannendes Duell, denn Grünberg kann aus den Vollen schöpfen. Alle 1. Liga Akteure sind mit von der Partie, da in der 1. DBBL die Hauptrunde bereits zu Ende ist.

 

BTV 2.liga     herren1

Im Anschluß ab 19:00 versuchen die Herren die schwere Aufgabe gegen Bonn / Meckenheim zu meistern. Eine harte Nuss die es zu knacken gillt, will man den Platz an der Tabellenspitze verteidigen.

Kampf pur bei der BG Zehlendorf

Das zweite Heimspiel in Berlin war ein wahrer Kampf, welcher immer wieder neue Herausforderungen mit sich brachte.

Schon im Vorfeld war klar, dass wir erneut ohne Center nach Berlin reisen mussten. Mona Ehlert war beruflich verhindert und auch Leonie Bleker blieb zu Hause. Am Freitagabend gab es weitere Befürchtungen, die sich am Samstagmorgen bestätigten. Paige Sickmiller war krankheitsbedingt ans Bett gefesselt und fehlte somit dem Team.

8 tapfere Spielerinnen machte sich auf nach Zehlendorf, wo wir wie immer eine tolle Unterstützung unserer mitgereisten Fans erhielten. Zusätzlich kamen noch weitere BTV Anhänger, die in Berlin und Umgebung wohnen und sorgten für einen klaren Vorteil auf der Tribüne. Vielen Dank an alle !

chauny flyDSC 1657

(Chauny Neuwald brachte es auf ein Double-Double mit 13 Punkten und 16 Rebounds ) 

Weiterlesen

1.Damen gewnnen in Heckinghausen

Im BTV-Wohnzimmer vor rund 300 Zuschauern konnte ein starkes Ergebnis erzielt werden.

Mit 58:55 bezwang man den Playoff-Kandidat, BBZ Opladen. Die Rückkehr nach Heckinghausen brachte allen ein Lächeln ins Gesicht und die Mannschaft fühlte sich trotz nur einer Einheit in der Heck sichtlich wohl.

Doch begann das Spiel zunächst wie das Hinspiel, wo Opladen nach wenigen Minuten mit 21:5 davon eilte.

Auch beim Rückspiel gelang den Gästen mit 2:7 der bessere Start. Doch nach der frühen Auszeit drehte sich das Blatt schnell. Es dauerte etwas, bis alle Vorgaben umgesetzt wurden, aber dann lief es. Unsere Damen spielten eine sehr starke Verteidigung und konnten sogar mehr Rebounds als die Langen aus Opladen einsammeln. Mitte des dritten Viertels betrug der Vorsprung bereits 14 Punkte als sich die Fehlerqoute bei den BTV-Damen drastisch anhob.

BBZ kam Punkt für Punkt wieder heran. BBZ übernahm sogar noch einmal die Führung.

In der Verteidigung konnten wieder die Mittel gefunden werden um das Spiel erneut zu drehen.

Zum Ende des Spiels vergaben wir 8 Freiwürfe und verpassten somit den Deckel früher aufs Spiel zu legen.

Dennoch sahen die Zuschauer ein gelungenes Heimdebüt.

Dieses Wochenende geht es zum Tabellenschlußlicht nach Zehlendorf, wo die nächsten Punkte eingefahren werden sollen.

Herren bleiben in der Spur - Vorfreude auf Heckinghausen

Am vergangenen Samstag reisten die Herren nach Kamp-Lintfort. Das es eine unangenehme Reise werden sollte, war spätestens nach dem hart umkämpften Hinspiel klar. Nach den beiden Niederlagen der U16 und 2. Herren im Vorfeld des Spiels wollte man den Spieß aber endlich umdrehen und die Hausherren besiegen. Das Spiel fing jedoch nicht gut an. Mit krachenden Dunks vollendeten die Lintforter die ersten Fast-Breaks und die Barmer brauchten ein Paar Minuten bis zum Erwachen. Dann zeigte man aber solide seine Leistung.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

am Dienstag, dem 17. März 2015, Beginn 19:30 Uhr,

im BTV Vereinsheim in der Sporthalle Heckinghausen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

3. Wahl des/ der Versammlungsleiters/ -leiterin

4. Genehmigung der Tagesordnung

5. Genehmigung des Protokolls der JHV 2014

6. Ehrungen

7. Berichte der Abteilungen

8. Bericht des Vorstandes mit Kassenbericht

9. Bericht der Kassenprüfer

10. Aussprache

11. Entlastung des Vorstandes

12. Wahlen

13. Anträge/Satzungsänderung(en) liegen aus

14. Vorhaben 2015

15. Haushaltsentwurf 2015

16. Verschiedenes

Auf Ihr/ Euer zahlreiches Erscheinen freut sich der Vorstand!

Herren bleiben auf Kurs

 

Mit 75:67 schickt der BTV die Opladener wieder zurück nach Hause. In einem teils sehr hart geführtem Spiel behielten die Spieler des BTV letztlich dank individueller Stärke die Oberhand. Nach dem Sieg der Damen gegen BBZ Opladen wollte man sich anschließen und begann leider ganz und gar nicht entsprechend. Man musste zwar, dass der Gegner durchaus unbequem wird, jedoch war man auf weniger Kampf eingestellt.

Weiterlesen

Heimspiel in Berlin - leider ohne Erfolg

Beim bisher weitesten Auswärtsspiel der Saison gab es dennoch ein Heimspiel. Unterstützung gab es nicht nur aus dem Barmer Lager, sondern auch aus Wolfenbüttel. Das Wort Fan-Freundschaft wurde zwar hier und da bereits erwähnt, am letzten Spieltag nun auch gelebt. Unsere Schlachtenbummler Wolfram und Björn unterstützten das Wolfpack am Samstag gegen Hagen und wir staunten nicht schlecht, als sich 4 weitere Trommeln aus Wolfenbüttel den BTV anschlossen.

Wir hatten bei dieser Partie mehr Fans als Spieler dabei. Mit nur 8 Spielerinnen und keinem einzigen Center musste man sich am Ende einer sehenswerten Partie geschlagen geben. Leider lässt es sich auch so kurz und knapp analysieren. Die fehlenden Zentimeter konnten bis zum Ende des dritten Viertels kompensiert werden. Doch gerade in den letzten 10 Mintuten sammelten die Hausherrinnen 11 Rebounds mehr ein als das Team von der Wupper.

Gekämpft haben unsere Damen bis zum Letzten und hätten auf Grund der Umstände den Sieg verdient gehabt, aber der Plan ist leider nicht bis zum Ende aufgegangen, sodass wir die Punkte in Berlin liegen gelassen haben.

Am Samstag kommt es nun endlich zum ersten Spiel in der Heimat. Die Heckinghauser Halle ist endilch einsatzbereit und wird hoffentlich zur Festung in den letzten beiden Heimspielen der Saison.

Leichte Aufgaben gibt es zwar keine, aber dennoch möchte man im Derby gegen Opladen bestehen und endlich wieder einen Sieg feiern.

Unterstützung von den Rängen ist wie immer dringend erforderlich.

Wir freuen uns auf euch.