U12 mit gutem Saisonstart

Mit einem Sieg startete die u12 des BTV gegen den Stadtrivalen Ronsdorf-Graben in die neue Oberliga Saison, ein super Ergebnis, vor allem wenn man bedenkt das nur ein Spieler letzte Saison regelmäßig im u12 Spielbetrieb teilgenommen hat und es für viele Kids die erste richtige Spielzeit ist.
Man startete sehr schwach und lag zur Halbzeit mit 10 punkten hinten.
Durch gute Konzentration und einen Run im 3. Viertel konnte man das Spiel dann doch noch drehen und sicherte sich den ersten Sieg mit noch viel Luft nach oben.
Endergebinis 65: 56 für den BTV.

Im zweiten Spiel musste man dann eine knappe niederlage in Hagen-Haspe hinnehmen. 
Hagen, welche die jahre zuvor immer in der NRW bzw. jetzt Regionalliga aufliefen hatte am ersten Spieltag besonders hoch gewonnen, die jungen Barmer gingen also gewarnt in die Partie.
Das ganze Spiel verlief sehr ausgeglichen mit vielen Führungswechsel.
Die u12 waren im gegensatz zur vorwoche doch schon deutlich besser beim Thema Rebounding und in der Transition, allerdings war Hagen was Geschwindigkeit und Fastbreaks angeht doch besser aufgestellt.
Die Barmer hingegen waren etwas kräftiger und größer und kompensierten die fehlende Geschwindigkeit mit zweiten Chancen aus Offensivrebounds.
Phasenweise merkte man den Kindern die Nervosität an, so kam es vorallem am Ende des 3. Viertels zu einem kleinen 7:0 run für Hagen da es viele Ballverluste in der Offense durch Einzelaktionen gab und die Hagener daraus schnelle Punkte kreieren konnten.
Im letzten Viertel fand man dann wieder den Faden und konnte sogar in der 38. Minute auf 67:67 ausgleichen, musste sich aber am Ende mit 69:71 geschlagen geben.
Trotzdem brachten alle eine tolle Leistung aufs Feld und haben hoffentlich viel für das nächste knappe Spiel mitgenommen.

Erstes Spiel und direkt ein Krimi .....

Am Sonntag den 23.9.2018 traten wir als neuformiertes Team mit 11 Spielerinnen unser erstes Spiel der Saison in Herne an.

Zudem begleitete uns ein Mädchen, welches sich auch sehr gut in das Team eingebracht hat und trotz des „noch-nicht-spielen-könnens“ uns moralisch unterstützt hat. Nach kurzem aber effektiven Aufwärmprogramm starteten wir alle etwas nervös, aber gut konzentriert in das erste Viertel. Neu erlernte Bewegungen wurden zu diesem frühen Zeitpunkt gezielt umgesetzt und so konnten wir das erste Viertel mit 17:14 knapp für uns entscheiden.

Hierdurch hatten die Mädchen Selbstbewusstsein bekommen und nachdem wir das Tempo in zweiten Viertel steigern und besseres Passspiel forcieren konnten, gelang es, den Vorsprung weiter auszubauen und dieses Viertel mit 20:11 für uns zu entscheiden.

Nach der Halbzeit konnten wir jedoch das hohe Anfangstempo und vor allem die Konzentration nicht halten. Mit zunehmender Spieldauer schlichen sich im dritten Viertel Fehlpässe und nicht gut ausgewählte Abschlüsse ein. Zudem erhöhte sich unsere Foulbelastung einiger Spieler, so daß wir unseren Vorsrpgung nach und nach aus den Händen gaben. Schließlich verloren wir das dritte Viertel 8:14.

Im letzten Viertel startete dann ein reiner Nervenkrieg sowohl für das Team, als auch für die Zuschauer und Trainer. Nachdem zwei unserer bis dahin spielentscheidenden Spierlerinnen mit 5 Fouls auf der Bank saßen, mussten nun alle andere die Verantwortung auffangen, tragen und die Nerven behalten, denn nach mehrmaligen Ballverlsuten beider Teams stand es schlißelich in 38. Minute 55:52 für uns.

Hierauf folgte ein ständiges hin und her mit resultierenden Freiwürfen für beide Teams. Zu unserem Vorteil hatte auch der Gegner seine Schwierigkeiten sowohl die Freiwürfe zu verwandeln, als auch die Ruhe zu behalten, so dass wir nach besserem Ausboxverhalten und überlegtem Spiel, das erste Spiel der Saison mit 56:53 für uns entscheiden konnten. 

Ein kleiner Erfolg für das ganze Tem und vor allem ein Erfolg für den Teamgeist. Denn ohne das gegenseitige Bestärken und Anfreuer hätten wir es nicht geschafft.

Es spielten Milia Hantzaridis, Evgenia Palathioti, Josefine Schmitz, Neele Graap, Isabell Gradzka, Farah Faraj, Alisha Ukov, Aurelia Bellos, Tuana Molla, Amira Selmani und Melike Tarhan.

Lieben Dank an Alissa Jorsch, die das Team so tatkräftig unterstützt hat.

We love the game

We believe....in our team

 

Anja und Michael

U16-2 W takes a "L" vs. Osterather but get the "W" in Mettmann

SO THE SEASON BEGINS !!! And the U16 ladies are ready to play !!! 

going 2 games into the season , Barmen started off vs Osterather and played very well considering have a alot of different players from last year  , 4players left , 4 new players are here . the first half was a pretty even game with barmen leading 29-28 at half , but then the third quarter barmen only made 3 shoots as Osterather made 21 pts and was up 49-35 and the 4th was good from the new players and the lead stayed the same with the game ending 51-68 for Osterather !! 

Faraj 20pts 

Baran 16pts  

The Game after the ladies went to Mettman and bounced back with a Big win 32-51 Barmen . 

Mettman a Big team and had all 12 players as Barmen only had 6. But the ladies played basketball !! "only words from the coach was to play together and that we are a quicker team " The ladies understood and our defense was hard for Mettman to deal with D. Bofenda gave Mettman difficulties , taking 3 steals from the inbound pass of Mettman .  The offense again played very well together with Farah Faraj getting everyone involved with 3 ast in the first half ,Asyu baran lead the team with 4 ast . the ladies started with a 6-13 first quarter and a good second quarter but mettman crept back up to be only behind by 3 18-21 . Third quarter , Farah Faraj , TAKES OVER THE GAME !!  scoring all of barmens point having a 18pt quarter , D.Bofenda ,A Baran picking up 3 ast a piece as Faraj just was going to the basket ,headfakes, shot , score , (over and over ) she was in a ZONE . the ladies seeing this had confidence and defense was strong thru out the 4th quarter only giving Mettman 14 secong half points . Barmen finishing the game 32-51 . (1-1) in the league . 

Faraj  41pts 12reb 6stls 

Bofenda  7rebs  3 stls 

Baran  4ast 6rebs  4stls 

Thumbs up to E Siozios , D Colak   (First point made in a offical Game ) 

 

Freundschaftsspiel Überraschung;-)

Am Sonntag, den 25.Juni, sollten unsere Mädchen zum Abschluss der letzten Saison und quasi als sportlichen Abschied für Miska angeblich ein Freundschaftsspiel austragen.

Man traf sich an der Heckinghauser Halle ohne zu wissen, wohin es konkret geht.

U14 trampolinGroß war die Überraschung als man statt an einer Turnhalle an einem Trampolinpark vorfuhr.

So konnten sich die jungen Damen nicht auf dem Spielfeld sondern einmal anderweitig ordentlich auspowern.

Weiterlesen

U16 men League Opener vs. Dorsten 100-40

2018-19 is Here Everyone . Its been 4 month for the guys 6weeks of vacation and three weeks of training . Seeing what Barmen U16 men possessed , was on a coaches mind after the school vacation due to a new floor being put into the training hall the guys had only 3 weeks of works before their first game . this year as well the guys have moved up a league playing in the Oberliga. So not knowing what to expect was also a little something to be concerned about . Not Worried !! but Concerned . The off season the guys have had achieved 1st place in the mettman tourny , have scrimmaged vs U18 two times and trained vs u 16 -2 and 3 . in a 3 week span , my only concerned was our stamina . the guys did well vs the 18 . so im confident we will be ok this Season !! 

Now vs Dorsten !!! 1st game of the season in the Heck , all the energy we have been waiting for finally comes out . Verses a team who in a rebuilding year with younger player , there was nothing Dorsten could do in the first quarter . Barmen jumping out to a 25 -8 first period takeover . 14pt from the guards of Sismann and Bodur and shooting 100 from the free throw line 3-3 . Second quarter barmen second team , who is very active on defense picking up a steals from Höhle and Schwenteck , and scoring coming from Statsevich and Degertas  7 pts together . Half time / 49-23 . 

Third period Barmen catches fire with forcing Dorsten into turning over the ball in the front court ,and when they had a chance to score, long arms from Franz took the chances away . (Finishing the game w 3 blocks ) Dorsten did not score for 8 mins as Barmen ran up the score going on a 25-1 run . 8pts coming from Weber who scored all thru out the game finishing with 20 pts keeping the fast pace for barmen going . Sismann (PG) saw the floor great giving assist in the run (2 Real good ones ) plus 6 pts .  76-28 Barmen .

Last period (Goal is 100!!) still with super defense the starters piled up points till the last three minutes and then the second team finished with Schwenteck making the last basket at the last second of the game giving barmen a !00-40 W in the Oberliga . 

Good way to get started , the guys played really well together , still have stuff to work on but great win . next week we will work on doing the same . 

Sismann  21 pts 

Weber     20 pts

Bodur     15pts 

Degertas 12pts 

Statevich 11pts 

FG%  64      FT% 46      Steals 16   Blocks 9  

Next game in Kamp-Linfort 30.9 14:00. 

Guter Start - Platz 3 beim TVE Barop Cup!

Turnier Barop1

Die Mädchen der neu formierten U16-1w starteten in Dortmund ihre Saisonvorbereitung mit einem durchaus zufriedenstellenden Turnier. Im ersten Spiel starteten die Barmerinnen stark und sehr konzentriert. Schnell setzten sie sich ab, sodass die Trainerinnen munter durchwechseln und insbesondere die neu hinzugewonnenen Teamkameradinnen Alexia und Medina im Test beobachten konnten. Diese fügten sich prima in das Barmer Spiel ein und werden die Mannschaft in der Saison verstärken. Trotz der durch die verkürzte Spielzeit schnellen Spielerrotationen auf dem Feld gewannen die Mädchen das erste Duell souverän.

Weiterlesen

Gummibär’n, hüpfen hier und dort und überall…

Folge 3: Holland – dieses Jahr mal eine ganz andere Mannschaftsfahrt!

Leider konnte dieses Jahr die mittlerweile schon ritualisierte Fahrt in das Vereinsheim nach Wörde so nicht stattfinden, da das Vereinsheim nicht zur Verfügung stand. Also musste kurzerhand umgeplant werden und wir entschieden, die Fahrt nicht ins Wasser fallen zu lassen, sondern sie stattdessen ans Wasser zu verlegen. Ganz in der Nähe von Vlissingen (Niederlande) konnten wir noch Bungalows reservieren und so ging es am Samstag, den 3.6. mit 23 jungen Damen voller Vorfreude an die See.

Holland5Dort angekommen stellte sich schnell heraus, dass diese Fahrt mit Wörde nicht viel gemeinsam hat. Schon das Angebot in unserem Bungalow-Park war gigantisch: Sofort wurde das Trampolin-Kissen zwischen den Häusern getestet, der Spielplatz wurde genutzt, als wäre man mit einer Horde kleiner Kinder unterwegs und die Tischtennis-Tische nahm man auch in Beschlag.

Weiterlesen