Die Saison beginnt mit einem Kracher

Am Samstag um 16:30 empfangen die 1. Damen einen Kracher zum Auftakt. 

Die BG Veilchen aus Göttingen reisen als Vizemeister an die Wupper. Drei Sekunden trennten die Gäste im zweiten Play-off Finale gegen Osnabrück von der 1. Liga. Da will das Team um Trainer Hermann Paar auch hin. Sie werden sich ein enges Kopf an Kopf Rennen mit der TK Hannover liefern. Göttingen konnte die Top Amerikanerinnen 1:1 ersetzen und alle Leistungsträger aus der vergangenen Saison halten. Nicht nur das, Verstärkung kam unter anderem aus Liga 1 nach Göttingen. Die Vorbereitung der Gäste ist beeindruckend. Tests gegen Erstligisten wurden gewonnen oder nur knapp verloren. 

Die Barmer Damen konnten vergangenes Wochenende zum ersten Mal ihr Potential andeuten und wir hoffen auf den Aufschwung. 

Vor heimischer Kulisse und noch früh in der Saison ist vielleicht eine Überraschung möglich. Wir arbeiten auf jeden Fall daran. Denn unser Team hat auch einiges zu bieten. Der BTV hat es wieder geschafft eine harmonische Truppe auf die Beine zu stellen, muss sich auf dem Feld allerdings noch finden. 

Das Pokalspiel in Bensberg war der nächste wichtige Schritt nach vorne und wir haben noch eine lange Saison vor uns. 

Wenn der Barmer TV dem Druck der Göttinger entgegenwirken kann, wird es definitiv ein sehr sehenswertes 2. Liga-Spiel. 

Wir freuen uns über Zuspruch aus dem eigenen Verein, von Familien, Freunden und Fans. 

 

Damen stehen in der 2. Runde des DBBL-Pokal

Die erste Damen des Barmer TV erreichten am Samstagabend die zweite Runde im DBBL Pokal. 

Auftaktgegener war der Aufsteiger aus Bensberg. Das Testspiel gegen die Bergischen Löwen ging vor 3 Wochen noch mit 3 Punkten an die BG. Im ersten Pflichtspiel, zeigte der BTV eine stark verbesserte Leistung und sorgte schnell für klare Verhältnisse. 

Nach einem offenen Schlagabtausch in den ersten Minuten, folgte ein 13:0 Lauf der Wuppertalerinnen und am Ende des ersten Viertels führten die Gäste bereits mit 17 Punkten. 

Das Team bejubelte die erflgreiche Premiere und gewann deutlich mit 46:74. 

In der Liga geht es am Samstag weiter gegen das hochgehandelte Team aus Göttingen. 

Trainer der Veilchen, Hermann Paar, sammelte in Bensberg die ersten Eindrücke seines ersten Gegners und kommt zurück an seine alte Wirkungstätte. 

Der 6. Mann auf der Tribüne wird dringend benötigt. Also reserviert euch den 26.9. 16:30 für den Ligastart. 

Herren gelingt Saisonstart bei packendem Derby

Endlich wieder ein Stadtderby, welches mit der tollen Stimmung einem wieder richtig Lust auf die Saison macht. Eine sehr gut gefüllte Heckinghauser Halle sieht ein packendes Spiel mit Verlängerung und einem glücklichen Sieger. Nach dem Eintritt der DT Ronsdorf in die Spielgemeinschaft SW Basket Wuppertal ist dies nun das große Wuppertaler Derby, an dem durch den Zusammenschluss nun gleich mehrere Vereine beteiligt sind. 

Eine etwas holprige und vor allem kurze Vorbereitung zeigte im ersten Viertel ihr Auswirkungen. Das Team um Kapitän Dario Fiorentino war sich dessen bewusst und somit blieb man noch recht cool, nachdem das erste Viertel auch mit 9:16 an die Gäste ging. Die junge Truppe der SW  Basket spielte einen schnellen Ball und gerade in der Defense wusste man den Barmern immer wieder die Zone dicht zu machen. Aber es war bereits früh zu erkennen, dass es im Spiel auf die großen Positionen ankam. SW Basket mit Brahim Azzouz, der letztes Jahr noch bei ART spielte, und Sven Mengering, die sich den 4 Forwards aus Barmen entgegen stellten.

Weiterlesen

1. Herren verlieren gegen Frintrop

Nach der Niederlage gegen die Rheinstars Köln 2 mussten sich die Herren auch zuhause gegen den Titel-Favoriten aus Frintrop geschlagen geben. Dabei begann das Spiel recht vielversprechend. Nach 2-3 Minuten zum wachwerden legte man endlich los und konnte den Größenvorteil im Post langsam nutzen und punktete durch Daniel Walter und Dario Fiorentio. Dennoch musste man sich zur Viertelende einem 13:18 Rückstand auseinandersetzen. 

Weiterlesen

Neue Abteilungsleitung der Basketball-Abteilung

In der Mitgliederversammlung am 02. September 2015 stand turnusgemäß die Wahl der Abteilungsleitung an.

Matthias Morawetz stellte sich wegen vielfältiger anderweitiger Verpflichtungen nicht mehr zur Wahl.

Wir danken Morri für sein vorbildliches Engagement für die Abteilung Basketball.

Die Abteilungsversammlung wählte - jeweils ohne Gegenstimmen:

  • Abteilungsleiter: Wulf Obrig
  • Stellvertretender Abteilungsleiter und Jugendkoordinator: Torsten Külpmann
  • Beisitzer: Till Piontek

Um die vielfältigen Aufgaben, die Morri in den letzten zwei Jahren größtenteils allein bewältigt hatte, auf eine größere Zahl von Schultern zu verteilen als dies in der Vergangenheit der Fall war, wird dieses Team zukünftig durch weitere Personen ergänzt, die sich um konkrete Einzelaufgaben kümmern werden. In einer ersten Sitzung am 10. September 2015 wurden bereits erste Aufgaben verteilt, ein Folgetreffen steht kurzfristig an.


In ihrem Amt bestätigt wurden

  • Shenja Fohlmeister als Jugendwart weiblich (bis November)
  • Firas Safa als Jugendwart männlich.

Testspiele in Heckinghausen

Am morgigen Samstag finden die ersten Tests in der heimischen Heckinghauser Halle statt. 

Erneut scheut man sich nicht vor großen Herausforderungen. 

Um 16:30 wird der Herner TC zu Gast in Barmen sein. Herne belegte in der letztjährigen 1. Liga Hauptrunde den 2. Tabellenplatz und wird auch dieses Jahr als Herausforderer Nummer eins um die Deutsche Meisterschaft gelten. 

Verstärkt durch Lea Mersch und Sonja Greinacher bestehen die Gäste aus Leistungsträgerinnen unserer deutschen A-Nationalmannschaft und zahlreichen Import-Spielerinnen. Vermutlich wird sich Herne mit 6 Ausländerinnen präsentieren, da die Deutschen-Reglung in Liga 1 gekippt wurde. 

 

Um 19:00 treffen unsere Damen im zweiten Spiel des Tages auf die Utrecht Cangoroos. Die Damen spielen in Hollands 2. Liga und werden sicherlich ein hoch interessanter Test sein. 

Wir freuen uns auf die ersten Zuschauer in der eigenen Halle.