Trainerlehrgang beim BTV

Am vergangenen Wochenende ging der Trainerlehrgang in Wuppertal zu Ende. An 5 Wochenenden wurden jeweils knapp 30 Trainerkandidaten in den verschiedenen Modulen ausgebildet. Der Ausrichter Barmer TV, stellte mit seinem Vereinsheim und der Sporthalle Heckinghausen ideale Bedingungen für die Ausbildung. Die Wege zwischen Theorieraum und Halle waren extrem kurz und beim Wechsel der Unterrichtsstätte ging keine wertvolle Zeit verloren.
Die Referenten Alexander Biemer, Jürgen Houf, Sascha Neubert und Jörn Meyer konnten den Teilnehmern vieles mit auf den Weg geben.
Auch die Teilnehmergruppe wuchs während des Lehrgangs zusammen und in den Mittagspausen, die z.T. bei gutem Wetter draußen auf dem Hof in gemütlicher Atmosphäre stattfanden, fand sich immer Zeit noch ein wenig weiter über das grad erlernte zu diskutieren.
Am letzten Tag bekam der Lehrgang dann noch Besuch von Ex-Nationalspielerin Martina Kehrenberg und dem Head-Coach der 2. Bundesliga Damen des Barmer TV, Sascha Bornschein. Beide standen nicht nur in der Halle für den Meinungsaustausch zur Verfügung, sondern gesellten sich auch in der Mittagspause zu den Teilnehmern, wo an diesem Tag mit einem Mittagessen vom Grill der letze Lehrgangstag abgerundet wurde.
Lehrgangsleiter Torsten Külpmann, sowie die Verantwortlichen des Barmer TV Matthias Morawetz und Wulf Obrig zogen im Anschluss des Lehrgangs ein absolut positives Fazit und hoffen auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

 

tl wpt

(Lehrgangsteilnehmer des Moduls M3-1 und Referent Jürgen Houf)

Chauny Neuwald auf dem Weg zur U20- EM.

neuwald chantal 500 350x350Chauny Neuwald zeigte beim dritten Sieg in Folge über die Türkei eine gute Leistung vor 300 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle Berlin. In rund 16 Minuten kam sie auf 4 punkte (66% Trefferqoute), 3 Rebounds und verteilte 3 Assists. Im ersten Spiel erzielte die BTV-Athletin 9 Punkte in 8:22 min. und im zweiten Duell mit der Türkei steuerte sie in 19 min. gute 6 Punkte bei und sammelte 8 Rebounds.

Weiter geht es mit einem Turnier in Frankreich, wo wir alle weiterhin die Daumen drücken.

Der aktuelle Stand immer hier auf der Homepage des BTV.  

(Foto: DBB)

Wiebke Bruns bleibt in Barmen!

wiebke

Wiebke Bruns bleibt dem Barmer TV treu und sorgt für Begeisterung im Barmer Lager. Das Energiebündel überzeugte in der vergangenen Saison und wurde allen Erwartungen gerecht. Mit einer vorbildlichen Einstellung und Einsatz gewann sie zahlreiche Herzen bei den Fans.

Coach Bornschein ist sehr froh über ihren Verbleib und sieht in Wiebke eine der besten deutschen Spielerinnen der Liga.

 

Planungen laufen, Björn Klaas kehrt zurück!

Bei den Herren laufen die Planungen für die neue Saison in der 2. Regionalliga langsam wieder an. Neben Dario Fiorentino und Daniel Walter bleiben die meisten Spieler mit an Board und wollen einen neuen Anlauf wagen im kommenden Jahr.

Verlassen wird uns Benjamin Nestvogel, der sich persönlich einer anderen Aufgabe widmen will und Jacob Engelhardt, der für einige Monate ins Ausland geht, dem Verein aber dennoch erhalten bleibt. 

Wieder zurück ist Björn Klaas!
Der athletische Flügelspieler, der auch in der 1. Regionalligasaison viel auf der 4 ausgeholfen hat, kehrt nun nach seinem einjährigen Gastspiel in Hilden zurück und wird uns viel körperliche Stärke auf der 3 geben und eine große Hürde für die gegnerische Offensive darstellen. Wir freuen uns sehr und begrüßen dich wieder beim BTV.

In der kommenden Woche trainiert die Mannschaft wieder. Montag (Zeit kommt noch), Mittwoch 20 Uhr und Donnerstag 20:30 haben nun noch neue Spieler die Chance sich zu beweisen und sich vorzustellen. Bei Interesse kurz vorher bei Matthias Morawetz anmelden.

 

Neuer Point Guard steht fest!

Hannah Wischnitzki heißt unser neuer Point Guard und wird in der kommenden Saison die Barmer Zügel in der Hand halten. Hannah wird somit die Rolle von Savannah Morgan übernehmen. Nach einer guten Saison unseres US-Imports, trafen die Coaches jedoch die Entscheidung die PG Position mit einer deutschen Spielerin zu besetzen.

Eine ihrer großen Stärken sehen wir in der Verteidigung. Sie liebt es aggresiv zu spielen und kann dadurch den Impuls an das restliche Team weiterleiten. Das wird ein wichtiger Faktor für unser Spiel werden, denn defenisv müssen wir uns im Vergleich zur Vorsaison deutlich steigern.

WischnitzkiHannahWebsite 228

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hannah fing 2002 beim TV Grafenberg mit dem Basketball an und legte eine beeindruckende Laufbahn hin.

...

Weiterlesen

Elina Stahmeyer wechselt an die Wupper

Elina Stahmeyer kommt von den Phoenix Hagen Ladies zum Barmer TV.

Die symphatische Flügelspielerin ist eine der Wunschspielerinnen für die kommende Saison.

"Eli" ist flexibel einsetzbar und mit einem großen Kämpferherz ausgestattet. Zuletzt überzeugte sie mit 14,6 Punkten und 7,9 Rebounds pro Spiel in der 2. Liga Nord. Das Spiel der Barmer Damen bleibt dadurch variabel und gewinnt noch mehr an Erfahrung dazu.

Elina spielte bisher in Hannover, Wolfenbüttel, Rothenburg und in Hagen. Zudem wurden Erfahrungen an der Sudan High-school gesammelt.

Zu ihren sportlichen Höhepunkten zählen die Vize B-Europameisterschaft 2007, Deutsche Hochschulmeisterschaft 2013, wie der dritte Platz bei den Hochschuleuropameisterschaften 2014. Das Trikot der deutschen Nationalmannschaft trug sie durchegehend von der U16 bis in die U20.

Die Coaches, das Team und der gesamte BTV freut sich sehr über diese Neuverpflichtung.

elina

                   elina2

 

Svenja Hellmig ist wieder an Bord

Svenja Hellmig will voll angreifen!

Nachdem Svenja in der abgelaufenen Saison schon einige Bundesligaminuten bekam und diese auch stets gut nutzte, gab es keinerlei Überlegungungen sie erneut mit in den Kader aufzunehmen. Nach ihrem Studium in Holland und Auslandsaufenthalt in Kanada will das BTV Eigengewächs wieder voll ins Geschehen eingreifen.


Ab Juli kann " Else " regelmäßig am Training teilnehmen und will sich eine gute Rolle im Team erarbeiten. Wir sind alle gespannt, wie ihre Entwicklung aussehen wird, wenn sie nun endlich mit gelöster Handbremse das Thema 2. Basketball Bundesliga angehen kann.

Svenja