Auswärtssieg in Langenfeld

Am vergangenen Samstag traten die 4. Damen auswärts gegen den SG Langenfeld an und brachten - wenn auch sehr knapp- ihren achten Sieg in dieser Saison nach Hause.

Nur zu siebt, darunter Zoi Loukri mit Handverletzung, reisten die Barmer Damen in Langenfeld an. Die Gegner waren mit sieben Spielerinnen ähnlich schlecht aufgestellt, fanden aber zu Beginn deutlich besser ins Spiel. Auf der Seite des BTV kam es zu einigen Fehlern in der Verteidigung und in der Kommunikation, Pässe fanden nicht ihr Ziel und die Punkte fielen nur schleppend. Glücklicherweise fanden die 4. Damen nach drei Stolper-Minuten dann doch ins Spiel, wodurch es auf der Langenfelder Seite zu keinem großen Vorsprung kam. Das erste Viertel endete mit einem Punktestand von 10:9 zugunsten der Gegner. Im zweiten Viertel traten die 4. Damen des BTV deutlich sicherer auf und konnten einige Male punkten. Zuversichtlich gingen sie somit mit 29:19 in die Halbzeit.

Nach der Pause begegneten die Langenfelder dem Barmer Team mit mehr Druck, wovon sich das Team stark verunsichern ließ. Unnötige Fehler und Fouls seitens des BTV ließen die Langenfelder Mannschaft wieder gefährlich nah an das Barmer Team herankommen. Der gut erspielte Vorsprung war somit dahin und die beiden Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Zuletzt behielten die Damen des BTV jedoch in den entscheidenden Situationen einen kühlen Kopf und siegten mit einem knappen Ergebnis von 45:41.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein Spiel mit einigen Fehlern war und nicht immer gezeigt wurde, was in der Mannschaft steckt, was allerdings auch der geschwächten Mannschaft und der geringen Spieleranzahl geschuldet war. Die Mannschaft zeigt sich daher insgesamt zufrieden und freut sich über ihren achten Sieg.

Es spielten:
Sophia Weis (9), Silje Ries (8), Juliane Thater (4), Anna Lünenschloss (6), Fabienne Feyh (12), Kim Simon (2) und Zoi Loukri (4)

WhatsApp Image 2018 02 24 at 15.33.44