Easy going!

Am heutigen Sonntag traten die jungen Ladies gegen die Zweitvertretung aus Hilden an. Zunächst entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. Doch schnell wurde klar, dass man dieses Duell über eine ordentliche Mann-Mann-Presse deutlich gewinnen kann. So stellte Barmen in der fünften Minute um und der Wupper-Zug setzte sich erfolgreich in Bewegung. Bereits zur ersten Viertelpause stand es 22:2 für die Gastgeber. Im zweiten Abschnitt war etwas die Luft raus und die Damen ruhten sich zu sehr auf dem Vorsprung aus. So kamen die Hildenerinnen etwas besser ins Match und konnten ebenfalls Akzente setzen. 18:10 war die Konsequenz im Viertelergebnis.

Nach der Pause gingen die BTVlerinnen wieder konzentrierter ans Werk und machten den Sack zu. Am Ende stand ein deutlicher 74:24-Erfolg auf der Anzeigetafel.

"Das war heute ein toller Einsatz von unseren Spielerinnen! So kann es weitergehen!!!! Einziger Wehmutstropfen ist die Tatsache, dass sich Anna im Duell verletzte. Wir wünschen ihr eine gute und vor allem schnelle Genesung!", so Ersatzcoach Fohlmeister.

 

TUS Hilden