Damen 3 feiern Big Point in Essen

Nach dem Gevelsberg Spiel vor 14 Tagen gab es nur 2 Trainingseinheiten, die jedoch mit viel Spaß und vielen positiven Gesprächen geführt wurden.

Sonntag Mittag High Noon in Essen beim Werdener TB, die bisher auch nur zwei Niederlagen auf Ihrem Konto hatten und vor 4 Wochen noch den Tabellenzweiten Gevelsberg deutlich bezwungen haben.

Zurück im Team waren wieder Luz und Irini, dafür fehlten Lorena und Sabrina krankheitsbedingt.

Die 8er Rotation war in dieser Saison schon mehrfach erfolgreich und das Tam ging mit viel Selbstbewußtsein ins Spiel.

Gleich in der 1. Minute versenkte Lara, die auf der Eins ein super Spiel machte, den ersten Dreier. Sarah und Nicky bauten bis zur 7. Minute den Vorsprung auf 6-12 aus. Erst in der 8. Minute traf Essen den ersten Dreier. Im Gegenzug versenkte Patci den nächsten Dreier...da hat das Schußtraining letzten Donnerstag doch geholfen...wir führten bis zur 9.Minute mit 11-17 ehe Essen in der letzten Minute mit zwei Dreiern zum Ausgleich kam.

Nun galt es Ruhe bewahren und der Schlüssel zum Erfolg lag ganz klar in der Defense und besonders im extremen Stören der 3-Punkte Würfe.

Das zweite Viertel wurde intensiver von beiden Teams in der Defense geführt, wir ließen nur einen Dreier der Werdener Ladies zu, trafen aber aus der Distanz nicht so gut wie im ersten Viertel und Sarah wurde von Lisa und Nicky unter dem Brett gut freigespielt und erzielte 6 Punkte in Serie.

Das Viertel endete mit 9-8 für Essen und wir gingen mit einenm minimalen Rückstand von 26-25 in die Halbzeit. Es war das erwartete offene Spiel auf einem hohen Niveau.

Das Team wurde nochmals besonders auf die Defense eingestellt und alle wurden eingeschworen bis zur letzten Minute alles zu geben.

Nicky mit einem Alleingang aus der eigenen Zone setzte das erste Ausrufezeichen, wiederum Nicky, Patci und Sarah brachten uns bis zur 27. Minute einen 8-0 Run, ehe Essen den ersten Korb im dritten Viertel natürlich mit einem Dreier erzeilte, Essen ließ zwei weitere Dreier folgen, doch Lara ebenfalls mit einem Dreier und einem weiteren Distanzwurf sorgte für ein 37-40.

Es war spielerisch bis dahin unser stärkstes Viertel, allerdings haben wir 5 Hundertprozentige dabei liegen gelassen und zunächst die Vorentscheidung verpasst.

Wir starteten wiederum sehr konzentriert ins letzte Viertel und ließen bis zur 36. Minute keinen Feldkorb zu...unsere Defense allen voran Lisa, Sina und Nicky arbeiteten erstklassig...bis zum        40-46 lief alles nach Plan...Essen verkürzte durch einen Dreier auf 43-46, doch Sarah und Lisa verwandelten eiskalt zum 46-50 in der 39. Minute...Auszeit Werden...nun galt es cool zu bleiben und bei 4 Teamfouls der Essener an die Freiwurflinie zu kommen...Sina wurde übelst gefoult und erhielt eine 4er Serie, davon war der letzte drin und das war die Vorentscheidung 46 Sekunden vor Schluß. Lara und Sarah mit je zwei sicher verwandelten Freiwürfen stellten am Ende einen hoch verdienten    46-55 Sieg sicher.

Der Coach, auch angeschlagen ins Spiel gegangen, war nun völlig heiser aber sehr glücklich und zufrieden mit dem Sieg und besonders mit der Spielweise und der tollen Teamleistung.

Momentan haben wir Platz 1 gefestigt und alles in eigener Hand, der Fokus gilt aber nur dem nächsten Spiel und das ist bekanntlich das Schwerste.

Die Viertelergebnisse: 17-17 / 9-8 / 11-15 / 9-15

Für den BTV spielten Patci-5 1x3 / Sina-1...der Goldene / Sarah-22 / Lara-14 2x3 / Nicky-11 / Luz...leider grippekrank /Lisa -2/ Irini / Sinah verletzt...wichtig für die Moral des Teams !!

Freiwurfquote 12-6 = 50%