BTV 3 Ladies drehen das Spiel nach der Pause

Wir hatten am Samstag mit Solingen einen Gegner, gegen den wir letzte Saison beide Spiele knapp verloren haben.

Mit Lisa, Luz, Nicky und Sina waren 4 Spielerinnen im Urlaub, sowie der verletzten Sinah fehlten dem Team 5  Spielerinnnen.

Der Minikader wurde wieder von der starken Irini und Voula aus der D2 ergänzt. Im ersten Viertel arbeitete unsere 3-2 Zonenverteidigung gut und in der Offense wurden 3-4 Hundertprozentige vergeben, sodass wir nur zu einem 13 -9 Viertelergebnis kamen.

Im zweiten Viertel starteten wir mit einem weiteren Korb von Sarah blieben dann aber 5 Minuten ohne Korberfolg und Solingen holte Punkt um Punkt auf und ging in Führung. Ana, die ihr erstes Spiel in dieser Saison absolvierte und eine starke kämpferische Leistung zeigte, verkürzte mit einem 3er auf 18-19. Auch eine Auszeit brachte noch keine Wende, Solingen zeigte in dieser Phase eine hohe Trefferquote und lag zur Halbzeit 20-27 vorne.

In der Halbzeit wurden die Schwachstellen angesprochen, besonders das Passverhalten und die Beweglichkeit in der Offense. Das Team hatte nun das Ziel den Abstand so schnell wie möglich zu verkürzen und ging hoch motiviert in das Spiel.

Nun drehte Sarah auf, zeigte ihren Zug zum Korb und nutzte eiskalt die Lücken zum Korb, gekonnt von Lara, Patci und Irini in Szene gesetzt. In der 22. Minute verkürzten wir auf 26-27 und Solingen nahm eine Auszeit.

Jetzt war das Team richtig heiss und wollte mehr, wiederum Sarah mit 4 Punkten in Folge sowie Lara mit einem hammer 3er brachten uns 33-29 in Front und Solingen war geschockt. Die Basis legten wir in der Defense und dort hatten Lorena und Sarah die Hoheit unter den Körben und besonders Lorena holte unzählige Rebounds.

Nun spielten wir die Angriffe viel schneller nach vorne und hatten in der Offense eine 100 ige Trefferquote und einen unglaublichen 29-0 Run zum 55-31. Das war die Vorentscheidung und dieses Viertel sollte jede Spielerin für die kommenden Spiele speichern. Die Fans in der Halle und auch unsere Trommler gaben ebenfalls Vollgas.

Jetzt galt es Kräfte zu sparen, da Lara leider mit 5 Fouls ausschied und wir das Spiel sicher nach Hause bringen wollten. Trotzdem bauten wir den Vorsprung durch Patci, Voula und Sarah zum 64-35 bis zur 38. Minute noch aus.

Solingen gelang nur noch eine Ergebniskorrektur zum hoch verdienten 65-44 Sieg.

Es war ein irres Spiel mit einem schlechten zweiten Viertel und einem überragenden, unglaublichen dritten Viertel, dass uns für die zukünftigen Aufgaben das nötige Selbstvertrauen geben wird.

Die Viertelergebnisse 13-9 / 7-18 / 35-4 / 10-13   Freiwurfquote 16-13 = starke 81%

Es spielten: Sarah 37 - Lara 6 - Voula 2 - Ana 3 - Irini 8 - Lorena 5 - Patci 4