3. Damen landen auf Platz 2 in der Bezirksliga

Nach Platz 10 der letzten Saison, wo wir bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg gespielt haben,sind wir fast mit unveränderten Kader in die neue Saison gestartet.

Zielsetzung war das obere Tabellendrittel und das wurde mit Platz 2 mehr als übertroffen.

Trotzdem war Platz 1 und die Meisterschaft durchaus möglich, wenn...tja wenn wir nicht diesen extrem unglücklichen rabenschwarzen Mittwoch Abend bei Südwest mit 45-46 verloren hätten.

Mit 13-3 Siegen aus 16 Meisterschaftspielen und den geringsten Gegenpunkten der Liga 984 - 518, sowie dem zweitbesten Korbverhältnis mit Plus 466 und einem durchschnittlichen Ergebnis vom 62 - 32 hat das Team eindeutig bewiesen, das Platz 2 mehr als gerecht ist.

Es besteht sogar noch die Möglichkeit als bester Tabellenzweiter der Bezirksligen 4,5 und 6 direkt in die Landesliga aufzusteigen.

Die letzten beiden Spiele gegen unsere 4. Damen 70-32 und zum Saisonfinale bei Kult Sport 80-14 wurden nochmals deutlich gewonnen. 

Alle Spielerinnen zeigten nochmals ihre Defensequalitäten und die Einsatzfreude in beiden Matches.

Nach jeweils schwachen 1. Viertel von der Korbausbeute zeigte das Team danach jeweils auch ihre Offensequalität und punktete erfolgreich.

BTV 3 - BTV 4 :

Sina - 1 / Sarah - 21 / Lara - 8 / Nicky - 10 / Luz - 4 / Lisa - 12 / Irini - 8 / Patci - 6   FW 60%

Kult Sport - BTV 3 :

Patci - 16 / Sina - 8 / Sarah - 23 / Lara - 3 / Luz - 4 / Lisa - 17 / Irini - 8   FW 50%

Der Coach möchte sich für die tolle Saison bei jeder einzelnen Spielerin herzlich bedanken und freut sich schon jetzt auf die kommende Saison.

Der Dank gilt auch den Organisatoren und dem Kampfgericht der Heimspieltage.

Last but not least ein Riesen Dankeschön an unsere zahlreichen treuen Fans, die das Team auch bei jedem Auswärtsspiel sensationell unterstützt haben.

Euer Coach Frank 

 

Damen 3 feiern Big Point in Essen

Nach dem Gevelsberg Spiel vor 14 Tagen gab es nur 2 Trainingseinheiten, die jedoch mit viel Spaß und vielen positiven Gesprächen geführt wurden.

Sonntag Mittag High Noon in Essen beim Werdener TB, die bisher auch nur zwei Niederlagen auf Ihrem Konto hatten und vor 4 Wochen noch den Tabellenzweiten Gevelsberg deutlich bezwungen haben.

Zurück im Team waren wieder Luz und Irini, dafür fehlten Lorena und Sabrina krankheitsbedingt.

Die 8er Rotation war in dieser Saison schon mehrfach erfolgreich und das Tam ging mit viel Selbstbewußtsein ins Spiel.

Gleich in der 1. Minute versenkte Lara, die auf der Eins ein super Spiel machte, den ersten Dreier. Sarah und Nicky bauten bis zur 7. Minute den Vorsprung auf 6-12 aus. Erst in der 8. Minute traf Essen den ersten Dreier. Im Gegenzug versenkte Patci den nächsten Dreier...da hat das Schußtraining letzten Donnerstag doch geholfen...wir führten bis zur 9.Minute mit 11-17 ehe Essen in der letzten Minute mit zwei Dreiern zum Ausgleich kam.

Nun galt es Ruhe bewahren und der Schlüssel zum Erfolg lag ganz klar in der Defense und besonders im extremen Stören der 3-Punkte Würfe.

Das zweite Viertel wurde intensiver von beiden Teams in der Defense geführt, wir ließen nur einen Dreier der Werdener Ladies zu, trafen aber aus der Distanz nicht so gut wie im ersten Viertel und Sarah wurde von Lisa und Nicky unter dem Brett gut freigespielt und erzielte 6 Punkte in Serie.

Das Viertel endete mit 9-8 für Essen und wir gingen mit einenm minimalen Rückstand von 26-25 in die Halbzeit. Es war das erwartete offene Spiel auf einem hohen Niveau.

Das Team wurde nochmals besonders auf die Defense eingestellt und alle wurden eingeschworen bis zur letzten Minute alles zu geben.

Nicky mit einem Alleingang aus der eigenen Zone setzte das erste Ausrufezeichen, wiederum Nicky, Patci und Sarah brachten uns bis zur 27. Minute einen 8-0 Run, ehe Essen den ersten Korb im dritten Viertel natürlich mit einem Dreier erzeilte, Essen ließ zwei weitere Dreier folgen, doch Lara ebenfalls mit einem Dreier und einem weiteren Distanzwurf sorgte für ein 37-40.

Es war spielerisch bis dahin unser stärkstes Viertel, allerdings haben wir 5 Hundertprozentige dabei liegen gelassen und zunächst die Vorentscheidung verpasst.

Wir starteten wiederum sehr konzentriert ins letzte Viertel und ließen bis zur 36. Minute keinen Feldkorb zu...unsere Defense allen voran Lisa, Sina und Nicky arbeiteten erstklassig...bis zum        40-46 lief alles nach Plan...Essen verkürzte durch einen Dreier auf 43-46, doch Sarah und Lisa verwandelten eiskalt zum 46-50 in der 39. Minute...Auszeit Werden...nun galt es cool zu bleiben und bei 4 Teamfouls der Essener an die Freiwurflinie zu kommen...Sina wurde übelst gefoult und erhielt eine 4er Serie, davon war der letzte drin und das war die Vorentscheidung 46 Sekunden vor Schluß. Lara und Sarah mit je zwei sicher verwandelten Freiwürfen stellten am Ende einen hoch verdienten    46-55 Sieg sicher.

Der Coach, auch angeschlagen ins Spiel gegangen, war nun völlig heiser aber sehr glücklich und zufrieden mit dem Sieg und besonders mit der Spielweise und der tollen Teamleistung.

Momentan haben wir Platz 1 gefestigt und alles in eigener Hand, der Fokus gilt aber nur dem nächsten Spiel und das ist bekanntlich das Schwerste.

Die Viertelergebnisse: 17-17 / 9-8 / 11-15 / 9-15

Für den BTV spielten Patci-5 1x3 / Sina-1...der Goldene / Sarah-22 / Lara-14 2x3 / Nicky-11 / Luz...leider grippekrank /Lisa -2/ Irini / Sinah verletzt...wichtig für die Moral des Teams !!

Freiwurfquote 12-6 = 50% 

     

 

 

 

 

Vor 14 Tagen schmerzhafte Niederlage in Gevelsberg

Die BTV Damen hatten nach dem Spiel in Gevelsberg einige Blessuren, die auf die harte Gangart und die sehr offene Schiedsrichterinterpretation zurückzuführen war.


Das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten zeigte durchgehend ein hohes Niveau und wir starteten couragiert ins erste Viertel...schön herausgespielte Körbe brachten uns einen 14-11 Vorsprung. Im zweiten Viertel wurde das Spiel intensiver und die Führung wechselte auf beide Seiten. In der letzten Minute konnten wir durch Sarah den 3-Punkte Rückstand in eine knappe Halbzeitführung umwandeln.

Nach der Pause spielte Gevelsberg extrem körperbetont und bei jeder Offenseaktion hing eine gegnerische Spielerin an unseren Armen, die Schiedsrichter haben diese zahlreichen Fouls anders bewertet und wir kamen kaum noch in Korbnähe zu vernüftigen Abschlüssen. Der Rückstand bei Viertelende lag nur bei 5 Punkten und somit war noch alles möglich. Bis zum 46-50 in der 38. Minute war das Spiel immer noch völlig offen.
Zum Ende hin fehlte die Konzentration und auch weitere Wechseloptionen, da Luz und Irini nicht dabei sein konnten. Wir stellten auf Mann-Mann Verteidigung um und Gevelsberg kam so noch zu einigen Punkten von der Freiwurflinie zum am Ende zu hoch ausgefallenen 61 -48.

Nach kurzer Enttäuschung wurde der Focus nun auf das nächste Spitzenspiel beim Werdener TB gelegt.

Für den BTV spielten: Patci - 7 / Sina - 6 / Sarah - 12 / Lara - 6 / Nicky - 8 / Sabrina / Lisa - 9 / Lorena

Freiwurfquote 31 - 17 = 55%

 

 

 

3. Damen in Korblaune

Bis auf Sina Pötter, die kurzfristig wegen Grippe passen musste, waren alle Ladies an Bord.

Von Beginn an gingen die Damen konzentriert zur Sache und punkteten erfolgreich, fast alle Spielerinnen trafen im ersten Viertel zum 25-7.

Ab dem zweiten Viertel wurden verschiedene Defense - Systeme und auch die Spielzüge in der Offense recht konsequent umgesetzt, somit wurde dieses Viertel mit 22-2 zum 47-7 Halbzeitstand gestaltet.

Im dritten Viertel konnten aufgrund der Mann-Mann Verteidigung einige Steals erzielt werden, die wir erfolgreich in Fast Breaks ummünzten...hier stand es am Ende 28-7.

Im letzten Viertel ließ die Konzentration ein wenig nach und wir versemmelten einige 100 %ige, trotzdem gab es mit dem 94-21 den höchsten Saisonsieg, der auch für unser Korbverhältnis eine positive Auswirkung hat.

Patci und Sarah waren an diesem Nachmittag die Top Scorerinnen erzielten 23 und 25 Punkte, wurden aber auch vom Rest des Teams sehr gut gefüttert.

Für den BTV spielten: Sarah-25 / Lara-8 / Nicky-10 / Luz / Lisa-12 / Irini-14 / Lorena-2 / Patci-23

Die Freiwurfquote: 9-7 = 77,77 %

 

Starke Vorstellung in Solingen

Letzte Saison gab es für uns in Solingen noch eine knappe Niederlage, am Samstag Abend waren die BTV Ladies in absoluter Spiellaune. Solingen lief in Bestbesetzung auf, wir konnten wieder auf Patci und Lorena nach überstandener Grippe, sowie den Pötter Sisters nach Urlaubsrückkehr zurück greifen.

Nach verhaltenem Beginn begannen wir ab der 3. Minute unsere Spielzüge erfolgreich in Punkte umzumünzen, ab der 6. Minute hatte Solingen bereits 4 Teamfouls und insbesondere Sarah nutzte die Freiwürfe zu 100 %, somit konnten wir uns im ersten Viertel mit 11-23 etwas absetzen.

Die Basis legten wir jedoch in der Defense, wir stellten von 2-1-2 auf 3-2 Zone um, somit wurden die guten Solinger Distanzschützen stark unter Druck gesetzt und wir hatten unter dem Korb viele Rebounds. Wichtig war es auch das Tempo hochzuhalten, somit hatten wir in der Offense einige Freiräume, die wir durch schnelles Passverhalten immer wieder erfolgreich in Körbe umwandelten.

Das zweite Viertel endete mit 5-17 zu einem komfortablen 16-40 zu Halbzeit.

Zudem hatte Sarah auch einen Sahnetag aus der Distanz mit drei 3ern. Jetzt galt es nach der Pause wieder gut ins Spiel zu finden und Solingen nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang ab der 25. Minute nahezu perfekt und wir hatten einen 14-0 Run zum 26 - 63.

Das letzte Viertel war nur noch für die Galerie und zum gelungenen Abend donnerte Lara 5 Sekunden vor Schluß einen 3er ins Netz zum am Ende auch in der Höhe verdienten 34 - 72 Erfolg.

Alle Spielerinnen konnten überzeugen... Patci machte viel Druck über die Flügel, Luz und Lara kurbelten das Spiel unermüdlich an, Sina holte einige Steals und erzielte einen coolen Rückhandkorbleger. Nicky war diesmal wieder extrem mannschaftsdienlich und in der Defense unüberwindbar. Lisa spielte wie immer starke Pässe und holte sich wieder Selbstvertrauen bei ihren Distanzwürfen und Lorena zeigte ihre Qualitäten unter den Brettern.

Ach so...der Coach muß natürlich eine Runde Kuchen ausgeben für das böse technische Foul in der letzten Minute.

Die Punkteverteilung: Patci - 4/Sina - 2/Sarah - 33/ Lara - 8/ Nicky - 7/ Luz/ Lisa - 14/ Lorena - 4

...ein Extralob für die Freiwufquote...23 - 16 = 70%

 

 

 

Astrid Conda rettet BTV3

Am Freitag sah es nach einem 0-20 und Sternchen Wertung für die 3.Damen aus.

Aus dem 11er Kader blieben bedingt durch Urlaub, Krankheit und Verletzung nur noch 4 einsatzfähige Spielerinnen übrig. Am Freitag Abend konnten wir aus der U18 Astrid Conda gewinnen und hatten somit die starting five für das Spiel am Samstag.

Hier gilt auch nochmal mein Dank an Torsten und Shenja für die Unterstützung.

Bis zur 4. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel, dananch griff unsere Zonenverteidigung besser und auch in der Offense erzielte man schöne Körbe durch Fast Breaks.

Zum Viertelende lagen wir 22-10 vorne und nun galt es sich die Kräfte gut einzuteilen, Astrid mehr und mehr in unser Defensesystem zu integrieren und vorne die einfachen Körbe zu machen.

Luz dirigierte das Team hervorragend und erzielte auch einige Punkte aus der Distanz und somit gewannen wir das zweite Viertel mit 16-8 zur beruhigenden 38-18 Pausenführung.

In der 24. Minute stellten wir auf Mann-Mann Verteidigung um mit dem Ziel einige Steals zu erzielen und somit auch wieder Kräfte zu sparen.

Das setzten die Fünf hervorragend um und wir hatten bis zum Viertelende einen 10-0 Run.

Im letzten Viertel spielten wir eine Ganzfeldpresse, die Ladies waren nun richtig in Fahrt, Sarah nutzte Ihre Größenvorteile unter den Brettern und erzielte insgesamt 28 Punkte.

Lisa und Nicky gewannen fast alle Zweikämpfe und spielten mit viel Übersicht und tollen Pässen und das letzte Viertel wurde mit 22-2 abgeschlossen.

Astrid nutzte ihre Schnelligkeit, fügte sich hervorragend ins Team ein und erzielte einige Punkte.

Am Ende stand ein 72-22 auf der Anzeigetafel und der Coach war stolz auf die Leistung des Teams.

Der Teamspirit war auch durch unsere Kranken Lorena, Patci und Sinah, die von der Bank aus das Team toll unterstützt haben, beeindruckend.  

Die Punkteverteilung: Sarah - 28 / Nicky - 12 / Luz - 8 / Lisa - 7 / Astrid - 17