Zweiter Test stellte eine Herausforderung dar!

Am gestrigen Abend besuchten die Damen des TUS Hilden die Zweitvertretung der Basketball-Abteilung. Zu Beginn stand das Match leider unter keinem guten Stern, da alle Wuppertalerinnen etwas gestresst in der Halle ankamen. Diese Stimmung übertrug sich zunächst auch auf das Duell. Zudem agierten die Hildenerinnen auf dem Parkett auf eine Art und Weise, mit der die jungen BTV-Ladies bereits in der vergangenen Saison große Schwierigkeiten hatten - so auch in diesem. Mit zunehmender Spielzeit gewannen die Barmerinnen aber immer mehr Selbstvertrauen und lernten aus ihren Fehlern, sodass das letzte Viertel über schöne Fastbreaks und Würfe von Außen gewonnen werden konnte.

"Heute haben sich die Schwachstellen des Teams gezeigt. Bei einer sehr ruppigen Spielweise fallen unsere Damen in ihre alten Muster zurück. Sie sind dann so hektisch, dass sie die klare Positionierung auf dem Feld verlieren und die Basics nicht mehr richtig abrufen. Deshalb war der Test sehr gut, denn zum einen wissen nun alle, woran weiter gearbeitet werden muss, zum anderen konnten sie sich im Laufe des Duells deutlich steigern!"