Versöhnlicher Ausklang!

Ähnlich wie schon in der vergangenen Woche in Krefeld, gestaltete sich auch in Oberhausen ein spannendes Duell. Die Gäste von der Wupper starteten deutlich besser in das Match als die Sterkraderinnen - die Wurfausbeute hielt sich jedoch in Grenzen. "Immer wieder zogen unsere Ladies toll zum Korb, der schien aber eben wie vernagelt. Das war wirklich ärgerlich. Schon im ersten Viertel hätte man mit gut 20 Punkten vorne liegen können.", so Trainerin Fohlmeister. Auch in den folgenden Spielminuten gestaltete sich das Duell ähnlich. Hin und wieder brachen die Wuppertalerinnen ein, liefen dann einem leichten Punkterückstand hinterher. Sie konnten sich aber stets rehabilitieren. Erst ganz am Ende war klar, im letzten Match können die Gäste auch keine Punkte mehr holen. 66:58 war das Endergebnis auf der Anzeigetafel.

"Dennoch war das heute ein versöhnlicher Ausklang. Alle Mitgereisten machten einen guten Job auf dem Parkett und hatten sichtlich Freude an diesem letzten Spieltag. Dies zeigen auch die Fotos nach der Schlusssirene", so Fohlmeister.

Abschluss3 Abschluss2

Abschluss4  Abschluss5

Abschluss6