Schnell erzählt!

Die Ladies konnten beim Spiel der Damen 2 nicht überzeugen. Schon beim Aufwärmen fehlte es an Teammoral und Einstellung. So starteten die Wuppertalerinnen dann auch (2:8, 4. Minute). Zwar rehabilitierten sie sich kurzfristig zum Viertelende (9:13), ließen sich im Anschluss aber wieder gehen. In keinem der folgenden Abschnitte konnten sie als Team überzeugen. So ging das Duell deutlich und verdient an die Gäste aus Essen (40:71).

"Die Frage, die sich die Damen stellen sollten, ist, wie sie zu dieser Mannschaft stehen und wie sie sich ihr gegenüber verhalten, wenn es mal nicht so gut läuft - steckt man lieber den Kopf in den Sand und arbeitet als Individualist oder ist man bereit, sich einzusetzen und gemeinsam den Weg wieder aus dem Schlamassel zu finden? Nicht immer läuft alles gut, aber entscheidend ist doch, wie man damit umgeht..."

Shenja