Arbeitssieg der U16w!

Am vergangenen Sonntag traf man in Bochum auf die Viertplatzierten VfL Astrostars. Schon vor dem Spiel warnten die Trainerinnen ihre Spielerinnen davor, mit einer ähnlichen Mentalität ins Spiel zu gehen, wie sie es in den letzten Partien getan hatten. In diesen reichte es dennoch dicke für Siege, weil die Gegner zum unteren Drittel der Liga zählen. „Ein Spiel wie heute zeigt uns, woran wir wirklich sind“, so fassten es die Coaches zusammen.

Leider kamen die Worte nur sehr bedingt in den Köpfen der jungen Damen an. So passierte es, dass man von Beginn an eine sehr enge Partie spielte und an beiden Enden des Feldes nur selten überzeugen konnte. In der Defense hielt man konsequent drei Meter Abstand von der eigenen Spielerin, ließ sie nach Belieben cutten oder aber Rebounds einsammeln. In der Offense vergab man todsichere Aktionen ohne Gegenspieler. „Wenn man so spielt, hat man es auch nicht verdient, hoch zu führen“, so schienen die Trainerinnen leicht säuerlich in der Halbzeit. Entsprechend ging der Apell auch ganz klar an die Einstellung der Mädchen. In den folgenden 20 Minuten konnte man wenigstens die Intensität in der Defense etwas anziehen und für kurze Momente zeigen, zu was man eigentlich in der Lage war. Im Angriff erschwerte hingegen die immer enger zusammenrückende Defense der Gastgeberinnen (diese spielten mittlerweile eher eine Zonenverteidigung als sich an ihren Gegenspielerinnen zu orientieren) das Spiel sichtlich. Trotzdem: Am Ende drehten die jungen Damen dann endlich auf und kämpften mit vollem Einsatz, um dieses knappe Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben. So konnte man sich nach 40 Minuten K(r)ampf über einen 64-59 Erfolg freuen und erleichtert die Heimfahrt antreten.

Morgen werden wir gemeinsam noch den Weihnachtsmarkt unsicher machen und dann in die wohl verdiente Pause gehen. Genießt die Zeit mit all euren Lieben und erholt euch ein bisschen von Basketball, damit im neuen Jahr die Motivation wieder neu erwacht!

Dann müssen wir die nächsten Spiele ohne Lynn Droste bestreiten, da diese jetzt im Austausch zu Lily (wir berichteten) für drei Monate nach Frankreich reisen wird. Wir wünschen ihr eine tolle Zeit!!!

Bis im neuen Jahr

Shenja & Franzi