U16 1w2018Banner

Sehr viel Licht, aber leider auch Schatten beim 68:63 Sieg gegen Basket Duisburg

Beim fünften Sieg in Folge konnten unsere Mädchen leider nur in den ersten zwei Dritteln überzeugen und mussten gegen Ende des Spiels sogar noch um den Sieg bangen!

In den ersten beiden Vierteln zeigten die Barmerinnen deutlich, wer der Hausherr in der Heckinghauser Halle ist und beeindruckten die Zuschauer ein ums andere Mal mit toll herausgespielten Korberfolgen und konsequenter Defense.

Der Gegner schien wie gelähmt und kam im ersten Viertel nur auf 5 magere Pünktchen.

Allerdings profitierten die Barmerinnen auch davon, dass die Schiedsrichter konsequent jeden Körperkontakt ahndeten und sich die dominierende Spielerin des Gegners nach ihrem schnellen dritten Foul eine frühe Auszeit nehmen musste.

Doch soll das in keiner Weise die Leistung unserer jungen Damen schmälern.

Konzentrierte Verteidigung und mannschaftliche Geschlossenheit zeigte ihre Wirkung und so ging man mit einem deutlichen 36:18 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Allerdings schien es als hätten die Barmerinnen Spannung und Konzentration in der Pause gelassen, sodass man fast den Anschein haben konnte, als würde in der zweiten Hälfte ein ganz anderes Team auf dem Spielfeld stehen.

Vielleicht war es Müdigkeit, vielleicht hatte man die erste Halbzeit auch zu deutlich dominiert und ließ es deshalb ein wenig an Spannung vermissen, jedenfalls schlichen sich auf Barmer Seite in den zweiten Hälfte viel zu viele Fehler ein.

Deutliches Indiz dafür ist z.B., dass man bei eigenem Einwurf 2 Ballbesitze durch Übertreten der Linie einfach verschenkte, oder auch  einfach die Tatsache, dass wir mit 19 Ballverlusten eindeutig zu viele notieren mussten.

Außerdem machten die Barmerinnen den Gegner dadurch stark, dass sie die Defense-Transition häufig verschliefen und  nach verlorenen Bällen nicht zurück sprinteten. Auch ließ die Konsequenz beim Ausblocken, vorallem im letzten Viertel, sehr zu wünschen übrig.

So kamen die Duisburgerinnen zu zahlreichen einfachen Abschlüssen in Korbnähe und holten Punkt um Punkt auf.

Als zudem mit Amelie (37), Hanna (39) und Lulu (40) drei Spielerinnen mit 5 Fouls das Spielfeld verlassen mussten, konnten unsere Ladies froh sein, den Sieg noch über die Zeit zu retten.

Auch wenn es am Ende noch knapp wurde, haben unsere Mädels trotzdem gezeigt, welch schönen Basketball sie schon beherrschen. In diesem Spiel konnten sie ihn nur 20 Minuten zeigen und es sollte unser großes Ziel sein, eine Leistung wie in der ersten Spielhälfte, auch über die gesamten 40 Minuten zu performen!!!