U15 1Banner

Noch viel Entwicklungspotenzial, U16.1 verliert zum Saisonauftakt deutlich 84:59 in Rhöndorf

Nach den guten Leistungen in den beiden Vorbereitungsspielen gegen Opladen und Recklinghausen, hatten die Barmer Mädchen mit hohen Erwartungen die weite Reise zum vorgezogenen Meistersschaftsspiel nach Bad Honnef angetreten. Leider kam die Ernüchterung schon in den ersten Minuten. Nichts schien an diesem Tag zusammenlaufen zu wollen.

Im Angriff wurde generell viel zu hektisch agiert, sodass viele Pässe ihre Adressatin nicht erreichten. In der Verteidigung war kaum eine mannschaftliche Geschlossenheit erkennbar und auf beiden Seiten des Spielfeldes fehlte es schlichtweg noch an Abstimmung.

So war es kein Wunder, dass unsere Mädels schon in der 9ten Spielminute mit 26:8 so deutlich ins Hintertreffen gerieten, dass an einen Auftaktsieg kaum noch jemand zu glauben schien. 

So wurde zumindest die verbleibende Spielzeit angegangen! Statt mutig zu agieren, frei nach dem Motto, jetzt nichts mehr verlieren zu können, verlor man sich offensiv in Einzelaktionen und ließ es in der Verteidigung meist an der nötigen Aggresivität und Wachsamkeit fehlen.

Immer schien der Gegner einen Schritt schneller, einen Hauch konsequenter. Ein Indiz dafür war die Tatsache, dass kaum ein freier Ball von unseren Mädchen gesichert werden konnte. Diese landeten fast ausschließlich in den Händen der Dragons.

Zwar lief bei den Rhöndorferinnen zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison auch noch längst nicht alles rund, doch wusste deren stark aufspielender Guard sehr zu gefallen. Sie zog gekonnt die Fäden, scorte entweder selbst, oder setzte ihre Mitspielerinnen erfolgreich in Szene.

Den weiteren Unterschiede machte die größere Physis der Rhöndorferinnen aus. Hier hatten unsere jungen Damen zu wenig entgegenzusetzen und bekamen deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. 

Es wurde sehr deutlich, dass die Barmerinnen den rauen und aggressiven Wind der U-16-Regionalliga noch nicht gewöhnt sind. Ein Umstand, an dem es zu arbeiten gilt, denn dieses erste Spiel hat werden den Aktiven, noch den zahlreich mitgereisenden Eltern wirklich Spaß gemacht. Lasst uns diesen Spaß schnell zurückgewinnen!!!