Auch auswärts erfolgreich!

Unser erstes Auswärtsspiel in Hagen bedeutete vorallem für unseren Neuzugang Maya eine ganz besondere Herausforderung, war sie doch erst kurz vor Saisonstart von der Volme an die Wupper gekommen.

spiel u13 hagen 01Dass sich Maya inzwischen schon super in unser Team integriert hat, konnte sie Sonntag eindrucksvoll unter Beweis stellen, doch war sie nicht die Einzige, die von Anfang an hell wach den Hagenerinnen bewies, dass unser Sieg beim heimischen Turnier kein Zufall war.

So erkämpften sich unsere Mädchen zunächst eine 9:14 Viertelzeitführung und waren sogar noch in der Lage, diese zu Beginn des zweiten Viertels auf eine 9-Punkte-Führung ausbauen.

Leider schlichen sich dann mehr und mehr wieder Passungenauigkeiten ins Spiel und die noch die vorhandene Fähigkeit zu erkennen, wann das Tempo auch einmal aus dem Spiel genommen werden muss.

Zudem brachte die zeitweilige Verletzung von Amelie das Team ein wenig aus dem Tritt, man verlor die Kontrolle und ließ zu, dass der Gegner mehr und mehr ins Spiel fand.

So war die knappe 23: 27 Halbzeitführung unserer Mädels nicht gerade ein beruhigendes Polster.

In der zweiten Hälfte konnten wir zum Glück wieder auf Amelie zählen, die sich trotz einer schmerzhaften Fingerverletzung zurück ins Spiel biss.

Das brachte etwas Ruhe ins Team und wir konnten zu unseren zuvor schon gezeigten Stärken zurück finden.

So gelang es unseren schnellen Außenspielerinnen mit ihrem enormen Drang zum Korb immer wieder, entweder selbst erfolgreich abzuschließen oder die Center gekonnt in Szene zu setzen. Zwar hatten wir unter dem Korb noch so manche Abschlussschwäche, aber das Zusammenspiel der Mädchen entlockte der mitgereisten Anhängerschaft so manchen Szenenapplaus.

(Immerhin konnten unsere Großen so viel für ihre Reboundstatistik tun und beweisen, dass das Erkämpfen von zweiten und dritten Chancen für sie kein Problem darstellt! Das war zwar sehenswert, sollte aber eigentlich nicht Ziel unserer Anstrengungen sein;-).

Durch das druckvolle Spiel in Verteidigung und Angriff und die gute Arbeit unter den Körben konnten im letzten Viertel auch die Spielerinnen noch Erfahrung sammeln, die zuvor nicht allzu viel zum Einsatz kamen und es ergab sich sogar die Gelegenheit, dass mit Jojo und Fine unser Schwesterduo nach langer Zeit wieder einmal gemeinsam auf dem Spielfeld stand!!

So fielen sich nach Abpfiff 10 glückliche Barmerinnen in die Arme und feierten ihren zweiten Sieg in Folge.

spiel u13 hagen 02

Miska und Tina