2. Platz beim Vorbereitungsturnier in heimischer Halle!

Ein langer Sonntag stand für die jungen Wuppertalerinnen vor der Tür. Am gestrigen Sonntag traten sie im Rahmen eines Turniers gegen die Jugendregionalligisten aus Bonn und Leverkusen in der Vorrunde und im Finale dann gegen die Mädchen der Ruhrpott Baskets Herne an.

Bereits im ersten Spiel wurden die Barmerinnen ordentlich gefordert. Gegen BBZ Opladen mussten sie sich gleich gegen fünf Mädchen durchsetzen, die noch in der vorangegangenen Saison auf einem guten NRW-Liga-Niveau gespielt hatten. Gewillt sich den ersten Sieg zu erobern, kämpften sie 2x 10 min und schafften es sogar einen Rückstand wieder wettzumachen. Am Ende fielen sich die Mädchen glücklich in die Arme: Mit vier Punkten gewannen sie das Duell.

Im Vergleich zum ersten war das Anschlussspiel ein Spatziergang. Körperlich den BG Bonnern deutlich überlegen, trumpften die Wuppertalerinnen auf und setzten ein deutliches Zeichen: 39:10 für den BTV.

Damit standen die Mädchen als Gruppensieger fest und freuten sich auf das Finale. Zur Mittagspause ging es aber zunächst ins Hellas. Dort trafen sie D1-Spielerin Miska Stankova an und genossen das leckere Pausenbrot gemeinsam mit ihr.

Gestärkt ging es schließlich zurück zur Halle und ins Finale. Auch hier trafen die Mädchen auf vier ehemalige NRW-Liga-Spielerinnen. Dennoch schafften sie den besseren Start in die Partie und konnten sich zunächst mit wenigen Punkten absetzen. Dann drehten jedoch die Ruhrpott Baskets auf und übernahmen das Steuer. Innerhalb kürzester Zeit kamen die Barmerinnen in einen bedrohlichen Rückstand. Aber von Aufgeben war nicht die Rede. Wie schon im ersten Spiel des Turniertages kämpften sie sich wieder zurück und hätten definitiv das Match auch erneut drehen können, wären da nicht die vielen 1:0-Korbleger gewesen, die die Mädchen in der Aufregung verlegten. So verloren sie zwar knapp mit drei Punkten, konnten sich aber dennoch über einen tollen zweiten Platz freuen! Barmen ist auf dem richtigen Weg!

U13 16 08 15

 

Last but not least geht noch ein riesen Dank an die helfenden Eltern!!! Ihr seid spitze!!! :-)

 

Viele Grüße,

Franzi und Shenja