Spiel auf Augenhöhe

Barmer TV - Südwest Baskets Wuppertal 52:69

Nach einer sehr starken Partie gegen Voerde und einer schwachen Partie gegen Schalke war bei dem Spiel gegen unseren auf Platz 1 stehenden Tabellennachbarn alles drin: Das Hinspiel wurde unnötig hoch mit 104:60 verloren und war bis dato die einzige Niederlage auf dem Konto der Jungen Barmer.
Die Youngsters starteten legendär mit einem Score von 12:4, der aber leider durch einen "run" des Gegners gestoppt wurde und man so das Viertel mit 16:15 beendete.
Im zweiten Viertel verlor man dann etwas den Faden, so dass man mit 10 Punkten Rückstand in die Halbzeit ging.
Aufgeben war aber nicht drin! Die Jungs waren hungrig darauf, die bittere Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen.
Auch wenn die Youngsters zwischenzeitlich mit 12 Punkten hinten lagen, holten sie noch  bis zum Ende des dritten Viertel auf und es hieß nun 44:49. Es war nun wieder alles offen, jedoch ließ die Kraft nach, die Bälle fanden nicht mehr ihren Weg in den Korb, viele Steals der Gegner und Turnover durch Fehlpässe waren die Folge. Somit konnten die Gegner sich mit einem 10:0 Run absetzen.
Eine letzte Auszeit ließ die Youngsters zwar nochmal ihren Faden finden, jedoch reichte dies nur noch um das Ergebnis in den Letzten 4 Minuten konstant auf 17 Punkten Differenz zu halten.
Trotzdem war es ein starkes Spiel der Mannschaft, auf das man stolz sein konnte. Man hat gezeigt, dass die Qualität des Teams sich seit des Hinspiels enorm verbessert hat.
In der nächsten Zeit werden wir noch an unserer Ausdauer arbeiten, damit wir 40 Minuten durchgehend hart spielen können. Ein drittes Aufeinandertreffen außerhalb des Spielbetriebs der beiden starken Mannschaften ist bereits in Planung, um auch weiterhin auf hohem basketballerischem Niveau Spielpraxis sammeln zu können.

Für den BTV spielten:
Dimitriou, Gulich, Abouchleih, Lutters, Huber, Pavlidis, Djuhera, Grimm, Külpmann und Bremkamp.