Die Siegesserie geht weiter!

Am Samstag ging es für die Jungs um die Coaches Firas und Tobias gegen die Gäste aus Duisburg an den Start.

Im ersten Viertel fiel es den Gästen im Gegensatz zu uns sehr schwer ins Spiel zu finden und erzielten somit 6 Punkte.

Gegen unsere sehr gut ausgespielten Fastbreaks kamen sie allerdings nicht an was uns viele Punkte einbrachte, sowie die gut ausgespielten Überzahlspiele.

Dank dieser sehr gut gespielten Offense und Defense gelang unseren Jungs bereits nach dem ersten Viertel ein deutlicher Viertelsieg mit 29 zu 6.

Auch im 2. Viertel gelang den Gegnern es nicht unsere gut gespielte Offense zu verteidigen. Allerdings legten sie in der Offense zu und und unsere Defense fing an zu schludern aufgrund von Unachtsamkeit. Dennoch gelang es auch im 2. Viertel den Gästen nicht dieses Viertel für sich zu entscheiden. Auch hier waren unsere Offenseaktionen klar und nur schwer zu stoppen. Uns gelang es nacheinander 15 Punkte zu erzielen ohne Gegentreffer. Die Gäste sind allerdings in der Offense auch almählich wach geworden und warfen uns 17 Punkte ins Netz, mehr als die doppelten Punkte als im ersten Viertel. Und auch dieses Viertel ging an uns mit 35 zu 17.

Nach der Halbzeit begann nun die zweite Hälfte des Spiels, welche für uns nicht so gut begann wie erhofft. Unsere Offense wurde langsamer und die Pässe waren zum Teil dem Gegner in die Hände gelegt. Somit eröffneten wir den Gegnern zum Teil den Weg zu einfachen Punkten. Somit ging das Viertel zwar an uns aber nur mit 18 zu 10, also nur noch 8 Punkten Differenz. Dies nahm aber auf den Gesamtverlauf kaum Einfluss und somi steht es nach dem 3. Viertel 82 zu 33 für uns.

Und nun stehen wir endlich im letzten Viertel. Auch hier war das größte Markel die Verteidigung, wodurch wir den Gegnern 16 Punkte ermöglichten. In der Offense ging es für uns wieder etwas besser zu wodurch wir 23 Punkte erzielen konnten. Unsere Geschwindigkeit erhöte sich wieder und damit hatten wir wieder reichlich Möglichkeiten für Schnellangriffe.

Top Scorer: Luca mit 44 Punkten, Damir mit 31 Punkten, Jan mit 14 Punkten, mit 12 Punkten, Anton mit 4 Punkten und Lukas sowie Ammar mit 2 Punkten für den BTV.