Pokalsensation bleibt aus

Trotz ansprechender Leistung haben es die Damen des Barmer TV am Sonntagabend in der Heckinghauser Halle verpasst gegen den Erstligisten TK Hannover in die nächste Runde des DBBL Pokals einzuziehen. Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen, wenn das Team von Trainerin Lilia Rachmakow keine Anlaufschwierigkeiten gehabt hätte.

Gegen die sichtlich physisch überlegene Mannschaft von Head Coach Dr. R. Battersby, taten sich die Ladies aus Barmen anfangs sehr schwer und so ging das erste Viertel deutlich mit 6:21 verloren. Im zweiten Viertel ging es dann ausgeglichener zu, trotzdem konnte der TKH seine Führung auf 19 Zähler zur Halbzeit ausbauen (20:39). In der Halbzeitpause wurde durch Achim Barbknecht, Geschäftsführer der DBBL GmbH, die Auslosung für die nächste Pokalrunde durchgeführt. Nach der Pause ging es dann auf Augenhöhe weiter, trotzdem gingen die beiden Schlussviertel, mit 12:14 und 11:13, knapp verloren. Neuzugang Kiera Gaines hatte durchaus ihre Momente, setzte Akzente in der Defense und kam auf insgesamt neun Punkte. Am Ende musste sich der BTV mit 43:66 geschlagen geben.

Barmer TV: Asuamah-Kofoh (2), Dorlöchter, Ehlert (2), Stahmeyer (8), Stankova, Schlüter (4), Bleker (4), Bruns (5), Goessmann (9), Gaines (9).

TK Hannover: Richter (15), Diawakana (10), Jeltema (8), Bartsch, Roche (2), Gobelic (14), Grigoleit (7), Schreck (10), Mihalyi, Arndt.

Nach Beendigung aller Partien ergaben sich für das Viertelfinale folgende Paarungen:

Herner TC - Eisvögel USC Freiburg
TK Hannover - SV Halle Lions
Fireballs Bad Aibling - Rutronik Stars Keltern
TSV 1880 Wasserburg - TH Wohnbau Angels
 
Gespielt wird am Sonntag, den 08. Januar 2017.