BTV-Trainer nehmen an WBV-Clinic mit Landestrainer Förster und Kasch teil!

Der Westdeutsche Basketball-Verband bietet für die Vereine 90-minütige Clinicen an, um Trainern Möglichkeiten aufzuzeigen, wie auch in der Corona-Pandemie etwas Trainingsnormalität für die SpielerInnen realisiert werden kann. Der BTV bat um eine solche Fortbildung. Vergangenen Abend wurde diese von Heimo Förster und Mike Kasch großartig angeleitet. Nach einer kurzen theoretischen Einführung, wie ein Trainingsaufbau per Videokonferenz erfolgen kann, kamen die Coaches dann auch mit praktischen Übungsformen selbst ins Schwitzen. Damit erhielten die BTV-Trainer neue Impulse für ein abwechslungsreicheres Training.

"Wir möchten uns für die gestrige Veranstaltung beim WBV und natürlich insbesondere Mike Kasch und Heimo Förster herzlich bedanken!", so Fohlmeister. Die Clinic hat bereits jetzt Gesprächsbedarf unter den BTV-Trainern ausgelöst. Dabei steht insbesondere die Frage im Fokus, wie der Barmer TV seine Kinder-Mannschaften wieder mehr aktivieren kann. Erste Ideen sind durch die Landestrainer da, die nun bis zum Feedbackgespräch mit dem WBV ausgefeilt und erprobt werden wollen, um sich dann erneut Rat holen zu können. Am Ende sei noch einmal betont, dass ein derartiger Einsatz, den der WBV hier zeigt, überhaupt nicht selbstverständlich ist. Wir wissen ihn sehr zu schätzen. Ganz vielen lieben Dank!!!!

 

WBV Fortbildung 2