4. Damen holen ihren ersten Sieg

Nach den vergangenen Spielen gegen SG Langenfeld und Hilden holen die 4. Damen ihren ersten Sieg im Heimspiel gegen die Düsseldorf Bascats 4 - Endstand 46:42!

Die ersten beiden Viertel endeten zu Gunsten der Bascats (9:6 und 23:22), welche auch wieder die niedrige Trefferquote - selbst aus der Nahdistanz - aus den ersten beiden Spielen widerspiegelte. Nach mehreren Ansagen und Umstellungen von Trainer Matthias Obrig konnten die 4. Damen im darauffolgenden Viertel mit der Mann-Mann-Verteidigung jedoch endlich einen Vorsprung von 6 Punkten (37:31) herausholen, insbesondere durch Fastbreaks von Helen Engowei und Treffern in der Zone durch Nina Feldmann, die durch ihre Größe überlegen war. Die Mädels kamen nun besser ins Spiel, die Motivation stieg und in der Verteidigung konnte vieles abgewehrt werden.

Leider belasteten 3 der 8 Spielerinnen im vierten Viertel jeweils 4 Fouls, so dass Trainer Matthias Obrig mit seiner Ein- und Auswechselung der Spielerinnen gut überlegen musste, denn die Schiedsrichter pfiffen jegliche Physis - was gut war - da eine recht körperlich aggressive Atmosphäre herrschte. Das vierte Viertel endete anschließend, zwar recht knapp, aber mit einem verdienten Sieg von 46:42 für die 4. Damen des BTV.

Das Team der 4. Damen nimmt aus diesem Spiel mit, fair bis zum Ende zu spielen, das „Arme hoch!“ zu verinnerlichen und freut sich auf das nächste Spiel in drei Wochen am 29.10. in Düsseldorf gegen die Bascats 2.

Es spielten:
Agblevon, Chrystelle (10)
Engowei, Helen (9)
Thater, Juliane (6)
Weis, Sophia (3)
Feldmann, Nina (16)
Simon, Kim (2)
Kossler, Helena (0)
Paffrath, Rachel (0)