3.Damen starten mit Sieg gegen NB Oberhausen

Im Hinspiel gab es gegen den aktuellen Tabellensechsten noch eine deutliche Niederlage.
Trotz unserer Langzeitverletzten Lisa Engels und Sina Pötter sowie der kurzfristigen Ausfälle von
Sandra Schaumburg und Gülli Cakar zeigten die BTV-Ladies eine engagierte Leistung und siegten
verdient mit 51-36.

Wir begannen konzentriert und lagen mit 5-0 vorne, ehe die stärkste Oberhauserin Telke zwei 3er
versenkte, doch Ana, Nicky und Sarah punkteten nach schönen Passstafetten erfolgreich zum 13-8.
Im zweiten Viertel verkürzte Oberhausen auf 13-10, doch danach gelang uns ein 12-0 Run zum 25-13.
Bezeichnend, dass sechs verschiedene Korbschützinnen daran beteiligt waren. Zur Halbzeit hatten wir
beim 27-15 einen beruhigenden Vorsprung und Sarah sorgte direkt zu Beginn des dritten Viertels für das
29-15, doch dann verküzte Oberhausen innerhalb von 2 Minuten auf 29-20.
Auszeit - einige mahnende Worte setzte das Team wieder positiv um, man nahm den Kampf an
und das dritte Viertel endete 10-10. Im letzten Viertel sorgte eine gute Freiwurfquote von Sarah und
zwei spektakuläre Körbe von Sarah und Lara, die jeweils gefoult im Fallen den Ball versenkten.
Das war filmreif und Lara sorgte mit einem schönen Distanzwurf für strahlende Gesichter.

Es spielten für den BTV: Hanna / Sarah / Lara / Valentina / Nicky / Sinah / Ana / Sonja / Patci
Freiwurfquote 22-11

Bittere knappe Niederlage bei Mettmann - Sport

Es fehlten neben Lisa und Nicky noch Valentina und Patci, die leider kurzfristig erkrankt waren. Dafür waren Hannah und Lara wieder zurück im Team.

Leider hat das Team das erste Viertel völlig verschlafen und mit 6 - 11 hielt sich das Ergebnis noch in Grenzen.

Nach einer deutliche Ansprache des Coaches, besannen sich die Mädels auf Ihre Stärken und wir konnten zur Halbzeitpause den Rückstand zum 24 - 24 egalisieren. Spätestens jetzt war jedem klar, dass es mal wieder einen Krimi geben würde.

Zum Ende des 3. Viertels lagen wir nur 2 Punkte zurück. Bis zur 36. Minute lagen wir 43 - 42 vorne, die Führung wechselte und in der 39. Minute beim Stand von 46 - 45 für Mettman war noch alles drin. Wir spielten nun in der Offense zu überhastet und kassierten dann jeweils im Gegenzug einfache Punkte, somit war am Ende beim Stand von 51 - 45 die Enttäuschung über diese Niederlage groß. Wir hatten es auch heute Abend in der Hand das Spiel für uns zu entscheiden. Es fehlt einfach ein wenig Cleverness, sowie die nötige Konzentration und einfach auch etwas Glück, um solche Spiele positiv für uns zu entscheiden.

Die Freiwurfquote lag bei 13 -11 und war mit 85% sehr gut. Sarah erzielte 23 Punkte und damit 51 % der Gesamtpunkte.

Mettman ist aktuell Tabellenzweiter und war am Rande einer Niederlage, das sollte das Selbstvertrauen weiter stärken. Es sind viele viele kleine Schritte, die wir noch gehen müssen und dafür benötigen wir auch möglichst alle Spielerinnen beim Training, um die Abstimmung und das Zusammenspiel im Team weiter zu verbessern.

Es spielten für den BTV: Hannah / Sina / Sarah - 23 / Lara - 7 / Sinah - 5 / Ana - 2 / Sandra - 2 / Gülli - 4 / Sonja - 2

Knappe Niederlage bei Adler Frintrop

Nach großem Kampf 52 - 55 verloren

Ohne Nicky Hantzaridis und weiterhin ohne Lisa Engels mussten wir kurzfristig noch Lara Pötter ersetzen.

Dafür gab Sarah Haxel ihr Debüt und zeigte ein klasse Spiel. Wir starteten konzentriert in das erste Viertel und führten in der 8.Minute mit 11-8, doch ein 8-0 Run der Essenerinnen sorgte für einen 11 -16 Rückstand.

Im zweiten Viertel kassierten wir weitere 4 Punkte zum 11 -20, danach starteten wir eine Aufholjagd und lagen bei Halbzeit nur noch mit einem Punkt hinten 24 - 25. Schon jetzt war klar, dass es zum wiederholten Male in dieser Saison wieder ein ganz enges Spiel werden würde. Das dritte Viertel ging mit 14 - 13 an den Gastgeber. Es war noch alles drin, wir zeigten die bessere Spielanlage und konnten eine Vielzahl gut herausgespielter Angriffe nicht in Korberfolge ummünzen.                  

Das letzte Viertel verlief ebenfalls sehr ausgeglichen, allerdings mussten wir ständig einen knappen Rückstand aufholen, der zum Ende des Spiels trotz guter Chancen leider nicht zum Erfolg führte. Selbst die Freiwurfquote von 9 - 7 war an diesem Abend absolut positiv.

Es spielten; Patci - 6 / Sina - 9 / Sarah - 19 / Isi / Valentina / Sinah - 12 / Ana - 4 / Sandra - 2 / Gülli / Sonja