Großer Kampfgeist wird belohnt!

Für schwache Nerven war dieses Spiel heute bestimmt nichts. Aber beginnen wir mit dem ersten Viertel....

Nach einem ersten schnellen Korb für den BTV passierte lange Zeit nichts mehr. Sechs Minuten verstrichen, ohne, dass sich etwas am Spielstand änderte: 2:0. Die defensive Leistung war ordentlich, doch die Offense wohl ausbaufähig. Erst in dem Moment, in dem die Gäste aus Oberhausen wach wurden, fiel auch auf Seiten der Wuppertalerinnen der Groschen. So entstand ein Schlagabtausch, bei dem Barmen leicht den Kürzeren zog (8:10).

Ärgerlich waren die Dreipunkt-Würfe, die auch im zweiten Abschnitt bitter die Reuse durchliefen. Zu lasch die Denfense am Ball, nutzten die Oberhausenerinnen den Platz gnadenlos aus. Im eigenen Angriffsspiel ließen die Ladies zahlreiche offene Würfe liegen - etwas an dem in der kommenden Woche gearbeitet werden muss.

In der Halbzeit (17:22) stellten die Trainer taktisch die Defensive um. Barmen startete nun sehr konzentriert und hellwach. Über großen Einsatz erarbeitete sich die Mannschaft die Bälle und setzte die Weichen Richtung Sieg. Ein 10:0-Run brachte die Wuppertalerinnen erstmals in Führung (27:22). Bitter dann die Fahrlässigkeit. Anstatt den Vorsprung weiter auszubauen, sorgten einige Turnover und eine schlechte Transition in die Defense wieder für den Ausgleich der Gäste. Von diesem Zeitpunkt an gestaltete sich ein unglaublich spannendes Duell. Ein unfassbarer Kampfeswille der BTV-Ladies in den letzten Minuten besiegelte am Ende den Sieg: 51:45 für den BTV.

"Wahnsinn, dieser Kampfgeist am Ende des Spiels! Es wurde sich auf die Bälle geworfen und in der Defense um jeden Rebound und Ball geackert. Die Freiwürfe spiegeln die Coolness der Ladies wider (6/6 in den letzten zehn Minuten). Mit dieser Einstellung sind die jungen Spielerinnen in der Liga angekommen. So kann es weitergehen", kommentiert das Trainergespann nach Abpfiff.

Ein Dank geht an die ersten Damen, die die letzten Minuten lautstark unterstützten. Auch ihnen ein Glückwunsch zum Auswärtssieg!

Andreas & Shenja