Zeit für die Winterpause

Auch am vergangenen Samstag konnten die Damen des BTV keinen Sieg einfahren. Ähnlich wie bereits in der Hinrunde, kassierte das Team gegen die starken Hagenerinnen eine deutliche Niederlage und rutscht somit auf den fünften Tabellenplatz.

Man hatte sich eine deutliche Steigerung im Vergleich zu der ersten Saisonbegegnung gegen das Team aus Hagen erhofft, doch der Spielverlauf blieb derselbe. Während die stark aufspielenden Gastgeberinnen in der Offense befreit und unbeschwert agierten, fiel es den Barmerinnen wiedermals erstaunlich schwer ihren Rhythmus in der Offense zu finden. Die wenigen Punkte, die man erzielen konnte, schienen hart erarbeitet und resultierten weitesgehend aus Einzelaktionen. In der Defense schaffte man es nicht, den beinahe surrealen Lauf der Hagenerinnen zu unterbrechen. Bis in das letzte Viertel blieb deren Trefferquote ungebrochen. Erst durch die Umstellung in die Zonen-Verteidigung im letzten Viertel, brachte man etwas Unruhe in die gegnerische Offensive, doch zu diesem Zeitpunkt war das Spiel längst entschieden. So trennten die beiden Teams sich am Ende freundschaftlich bei einem Endstand von 72-44 für den TSV. 

Nun steht (bis auf die nächste Pokal-Runde, die am kommenden Mittwoch ausgetragen wird) erst einmal die Winterpause an, in der es gilt den Kopf auszuschalten und neue Kraft für das neue Jahr und die anstehenden Spiele zu tanken.