U15 1Banner

U16 mit drittem Platz in Brühl!

Am vergangenen Samstag reisten die Spielerinnen der U16 nach Brühl, um dort ihr drittes Vorbereitungsturnier zu bestreiten. Leider musste man aus Krankheitsgründen auf einige Spielerinnen verzichten, dafür freuten sich die beiden Trainerinnen umso mehr, dass spontan Julia und Luca den Tag mit dem Team verbrachten.

Aufgrund einer Absage einer Mannschaft wurde kurzerhand der Wettkampfmodus angepasst und es spielte nun jeder gegen jeden. Also hieß es, kaum dass man angekommen war auch schon: Schuhe an und ab ins erste Spiel gegen die Heimmannschaft aus Brühl. Man lieferte sich ein spannendes Duell und musste am Ende in der letzten Sekunde zusehen, wie ein Notwurf der Brühlerinnen durch die Reuse fiel und man damit das Spiel mit 2 Punkten verlor.

Im zweiten Spiel wartete mit den Ruhrpott Baskets das wohl stärkste Team des Turniers. Doch jetzt zeigte sich Wuppertal hellwach und bot besonders in der ersten Halbzeit Paroli. Anscheinend hatte diese Phase aber sehr viel Kraft gekostet und man schaute im zweiten Spielabschnitt eher nur noch zu. Sehr schade, wenn ein Spiel, welches eigentlich sehr viele gute Phasen hatte, dann am Ende doch so deutlich verloren geht. Aber auch hier ließ sich erkennen, dass die Mannschaft sich entwickelt hat und man sich auf eine starke Saison freuen kann – wenn die jungen Damen wollen!!!

Im dritten Spiel begegnete man sich mit der TG Neuss auf Augenhöhe. Man merkte den Mädels an, dass die Kräfte nachließen, der Ball verfehlte zu häufig den Korb und so stand es nach der regulären Spielzeit unentschieden. Und auch in der Verlängerung taten sich die Barmerinnen zunächst schwer, konnten das Spiel aber dennoch in den letzten Sekunden für sich entscheiden.

Mit der BG Sechtem wartete nun der letzte Gegner auf die Mädels und bekanntlich ist es nach einem so langen und anstrengenden Tag schwer, noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren. Trotzdem beendete die U16 das Turnier mit einem souveränen Sieg und durfte als Dritter des Turniers die Heimreise antreten.

An diesem Tag hat man gesehen, dass sich vor allen Dingen schon das Give and Go und damit die Bewegung in der Offense entwickelt hat. Im Vergleich zur vergangenen Saison haben die Mädchen hier schon große Fortschritte gemacht, das ist sehr erfreulich. Und auch die Einstellung und die Mentalität ist mit der der letzten Saison nicht vergleichbar. So darf es weitergehen! Gleichzeitig konnte man jedoch auch sehen, dass es an einigen Stellen noch viel zu tun gibt. Dies gilt vor allen Dingen für die Team-Defense, die in den nächsten Wochen schwerpunktmäßig auf dem Trainingsplan stehen wird.

Am kommenden Freitag dürfen unsere Nachwuchsspielerinnen nach Siegen reisen, um ein weiteres Freundschaftsspiel zu absolvieren. Am Sonntag steht dann der letzte Test bei den Ruhrpott-Baskets an, diesmal dann hoffentlich mit dem gesamten Team, ehe am 30.9. endlich die Saison startet.

Bis dahin viele Grüße

Shenja & Franzi

 

Turnier Brühl

Melina Münchow für drei Monate in Frankreich!

Die U16-1w blickt mit einem weinenden und einem lachenden Auge auf die Tatsache, dass Melina für drei Monate ins Ausland geht und an einem Austausch teilnimmt. Gerade zu Saisonbeginn wird sie der Mannschaft mit ihrem Einsatzwillen sowohl in der Offense als auch im Besonderen in der Defense fehlen. Auf der anderen Seite erhält sie die Chance auf eine tolle Erfahrung und eine nette Familie, wie sie schon selbst berichtete. Eine Woche ist sie bereits in Frankreich und fühlt sich wohl, auch wenn der Schulalltag noch etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Wir wünsche ihr für die nächsten Wochen viele schöne Erfahrungen und freuen uns schon jetzt, wenn sie wieder zu uns stößt!

Franzi & Shenja

Melina

Stark als Team zum 2. Platz!

Die neu formierte U16-1w des BTV trat am Wochenende in heimischer Halle beim Jugendturnier gegen Hilden 2, Paderborn, Osnabrück und Oberhausen an. Es war ein kräftezehrender Tag, der sich aber lohnte. Am Ende sahnten die Mädchen, die sich gut präsentierten, den 2. Platz ab.

Spiel Nr. 1:

Hilden 2 war den Barmer Mädchen deutlich unterlegen, sodass die Wuppertalerinnen einen lockeren Aufgalopp hinlegen konnten. Die Sicherheit, die sie in diesem Spiel gewannen, nahmen sie mit in das nächste Vorrundenspiel, das deutlich härter umkämpft war.

Spiel Nr. 2:

Die Paderborner Mädchen waren die nächsten Gegner. Sehr bissig und flott auf den Beinen mussten sich die Barmerinnen zunächst an das neue Niveau gewöhnen, nahmen aber das Duell und die Herausforderung an. Stück für Stück setzte sich Wuppertal weiter ab, sodass ein zwar kräfteraubender, aber dennoch verdienter Sieg am Ende auf der Anzeigetafel stand.

Spiel Nr. 3:

Im dritten Match ging es gegen die "Riesen" aus Osnabrück. Groß und dabei noch beweglich, setzten sich die Gäste schnell ab. Dennoch ließen die Barmer Mädchen den Kopf zu keinem Zeitpunkt hängen - ein großer Fortschritt zur vergangenen Saison. So verlor der BTV zwar das Duell, gewann aber einiges an Erfahrung dazu.

Es folgte eine zweistündige Pause, in der sich die Wuppertalerinnen etwas erholten. Dann startete die Zwischenrunde.

Spiel Nr. 4:

"Was war denn das?! Wurde hier Basketball gespielt?", fragten sich einige nach dem Match gegen Oberhausen. Hier patzte der BTV - Gott sei Dank - nur fast vollkommen. Bälle wurden verstolpert, Pässe ins Aus geworfen.... Dennoch hielten die Mädchen bis zum Schluss das Spiel in der Waage. 30 Sekunden vor Abpfiff - man lag 1 Punkt vor - folgte ein Turnover, die Gegner scorten. Entsprechend lag der BTV nun einen Punkt hinten. Anstatt sich aber aufzugeben, holten die Wuppertalerinnen schnell den Ball aus dem Netz und gaben Tempo nach vorne. Ein Foul der Gäste sorgte für den Ausgleich. Der BTV konnte einwerfen und es gelang ihm ein langer Pass nach vorne. Zwei leichte Punkte und damit der nervenraubende Sieg waren die Konsequenz. Chapeau, Mädels!

Damit ging es ins Finale erneut gegen die Osnabrücker.

Spiel Nr. 5:

Der Sieg auf dem Papier war nicht das Ziel. Alle Mädchen sollten nochmals viel Einsatzzeit bekommen und Spaß und Erfahrung gegen starke Gegnerinnen gewinnen. Dies gelang gut, sodass am Ende die Osnabrückerinnen verdient das Feld als Erstplatziertzer verlassen konnten, ohne das die BTV-Mädchen geknickt waren.

 

"Herzlichen Glückwunsch zum tollen 2. Platz! Das Turnier hat Spaß gemacht", so das Resümee der Trainerinnen. "Ein Dank geht abschließend noch an Robert Musolf, der die Mädchen von der Bank unterstützte und natürlich die Eltern, die das Catering ermöglichten und ihre Mädchen anfeuerten. Vielen, vielen Dank!"

U16 BTV Turnier U16 BTV Turnier2

Schönes Team-WE miteinander verbracht!

Vergangenes WE hat sich das Team der U16-1 zusammengefunden. Am Samstag traten die Mädchen in heimischer Halle gegen ein anderes Oberliga-Team aus Siegen an. Die Barmerinnen setzten sich hier deutlich durch. Das Zusammenspiel klappte schon deutlich besser als noch in der Vorwoche beim Turnier in Barop. Dennoch ist es weiter ausbaufähig, besonders in der Set-Defense. Die Mannschaft ist aber auf einem guten Weg.

Im Anschluss an das Spiel wurde gemeinsam mit den Gästen gegessen, bevor diese wieder ihre Heimreise antraten. Die Wuppertalerinnen verblieben hingegen in der Halle, schauten eine DVD in Kinoatmosphäre und übernachteten im Vereinsheim. Nach dem Frühstück und Aufräumen ging es am nächsten Tag auf die Bowling-Bahn. Zwei spannende Duelle rundeten das Team-Wochenende ab.

Schöne Ferien und eine erholsame Zeit!

Franzi & Shenja

Guter Start - Platz 3 beim TVE Barop Cup!

Turnier Barop1

Die Mädchen der neu formierten U16-1w starteten in Dortmund ihre Saisonvorbereitung mit einem durchaus zufriedenstellenden Turnier. Im ersten Spiel starteten die Barmerinnen stark und sehr konzentriert. Schnell setzten sie sich ab, sodass die Trainerinnen munter durchwechseln und insbesondere die neu hinzugewonnenen Teamkameradinnen Alexia und Medina im Test beobachten konnten. Diese fügten sich prima in das Barmer Spiel ein und werden die Mannschaft in der Saison verstärken. Trotz der durch die verkürzte Spielzeit schnellen Spielerrotationen auf dem Feld gewannen die Mädchen das erste Duell souverän.

Weiterlesen