U15 1Banner

Trotz Niederlage eine deutliche Steigerung!

Auch wenn die U15 gegen das Team des zweitplatzierten TSV Hagen am vergangenen Samstag am Ende mit 47-61 doch relativ deutlich das Nachsehen hatte, konnten alle zufrieden sein und erhobenen Hauptes das Feld verlassen.

Wenn man die letzten Spiele unserer Nachwuchs-Mädchen noch einmal Revue passieren lässt, so erinnert man sich wohl an ein Weihnachts-Loch… man verkaufte sich in den letzten Spielen vor den Ferien unter Wert und zeigte sich eher zurückhaltend, als dass man als Zuschauer und auch als Trainer den Eindruck bekommen hätte, dass da eine Mannschaft aufs Feld kommt, die gewinnen will. Es scheint, als wäre die Weihnachtspause genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Denn gegen Hagen konnte man endlich mal wieder das Funkeln in den Augen der Mädels erkennen. So entwickelte sich ein spannendes Spiel mit teilweise sehr schön herausgespielten Punkten. Doch besonders am anderen Ende des Feldes konnte man zahlreiche Male zeigen, wie gut man als Team verteidigt und dass man in der Lage ist, so jedem Gegner das Leben schwer zu machen. Doch das gewisse Quäntchen „Mehr“ fehlte leider noch. So folgte einer sehr guten Verteidigungssequenz wieder eine schwache Minute, die der starke Gegner sofort zu nutzen wusste. „Natürlich ist es ärgerlich, aber wir freuen uns, dass die Mädchen anscheinend aus ihrem Loch herausgefunden haben und endlich mal wieder die richtige Einstellung zeigen!“, so die Trainerinnen nach dem Spiel. Am Ende war es dann eine doch etwas unnötig hohe Niederlage, die jedoch sicherlich eine derjenigen ist, die man relativ schnell und gut verdauen kann. Nächste Woche gilt es 40 Minuten starke Team-Defense zu spielen, um gegen den direkten Tabellennachbarn aus Sterkrade einen Sieg einzufahren.

Bis dahin

Shenja & Franzi