U14.1 gewinnt 68:65 nach Verlängerung und sichert sich damit einen Platz unter den Top 4

Zum wahren Krimi entwickelte sich das letzte Gruppenspiel gegen den FSV Jüchen.
Im Vorfeld war für unsere Mädchen klar, dass man nur mit einem Sieg in dieser Partie den zweiten Gruppenplatz sichern kann, welcher die Teilnahme an der Finalrunde um die Westdeutsche Meisterschaft garantiert.
IMG 2171Die Anspannung war dem gesamten Team schon vor Spielbeginn deutlich anzumerken.
Trotzdem, oder gerade deswegen, begannen die Barmer Mädels sehr konzentriert, dominierten das erste Viertel klar und gingen nach einem 8:0 Start mit einem 18:11 Vorsprung in die erste Viertelpause.
Dann allerdings schlichen sich einige Lücken in der Verteidigung ein und das Zusammenspiel im Angriff klappte nicht mehr so, wie noch zu Beginn des Spiels.
Dadurch fanden die Jücherinnen ins Spiel und konnten durch einen 9:0-Run ausgleichen.
Nach der Halbzeitpause (Halbzeitstand 33:27) kamen unsere Mädels sehr konzentriert zurück ins Spiel, ließen tolles Zusammenspiel erkennen und machten sich durch gute Wurfauswahl endlich auch von außen gefährlich.
Der 45:30 Vorsprung sprach eine deutliche Sprache und ließ die Barmerinnen in der 27igsten Minute schon wie der sichere Sieger aussehen.
Doch dann kam der Angriff ins Stocken. Die Mädchen verließen sich ausschließlich auf Lulu, die zwar einmal mehr einen bärenstarken Tag erwischt hatte, doch auch beim Gegner die größte Aufmerksamkeit genoss.
Die Chancen, die sich dadurch ergaben, konnten unsere jungen Damen leider weder erkennen, noch nutzen. Stattdessen wurde sich kaum noch bewegt. Zwangsläufig konnten dadurch keine klaren Wurfsituationen mehr rausgespielt werden und die fast ausschließlich erzwungen Abschlüsse fanden selten das Ziel.
Doch wäre das gar nicht entscheidend gewesen, hätten die Barmer Mädels nicht gleichzeitig in der Defense an Konzentration und Beinarbeit nachgelassen. Oft waren sie nicht mehr in der Lage, ihre direkte Gegenspielerin zu stoppen und die Teamdefense dahinter funktionierte gar nicht. 
Dadurch konnte Jüchen ein weiteres Mal 8 Punkte in Folge erzielen und die Partie wieder ausgeglichen gestalten.
War der Vorsprung schon zur letzten Viertelpause auf 7 Punkte (49:42) geschrumpft, gehörten auch die ersten Minuten des vierten Viertels dem Gegner, der in der 35igsten Minute zum ersten Mal die Führung übernahm. 
Es ergab sich ein spannendes Hin und Her, das die Nerven aller Beteiligten, nebst Publikum, auf eine harte Probe stellte.
Die Nerven sollten im weiteren Verlauf des Spiels noch eine sehr große Rolle spielen!
IMG 2140Da beide Mannschaften hoch foulbelastet waren, gingen die Spielerinnen frühzeitig an die Linie und hätten schon in der regulären Spielzeit hier jeweils für ihr Team die Weichen in Richtung Sieg stellen können.
Doch beide Teams ließen hier mögliche Punkte liegen und so musste man beim Stand von 61:61 in die Verlängerung.
Als hier wieder dieselben Schwächen in der Defense deutlich wurden, musste die Barmer Bank reagieren und eine frühe Auszeit riskieren, um den immer gleichen Spielzug des Gegners endlich ins Stocken zu bringen.
Zum Glück hatte diese Maßnahme Erfolg, denn nun war die leider viel zu häufig notwendige zweite Hilfe wachsamer und konnte die zuvor erfolgreichen Pässe in Korbnähe abfangen.
Leider verließ unsere Mädchen in der Overtime ein wenig die Nerven, ansonsten hätten wir das Spiel an der Linie viel eher für uns entscheiden können. Doch hier vergaben wir 5 von 6 möglichen Punkten.
Unser Glück, dass auch die beste Spielerin des Gegners kräftemäßig nicht mehr ganz auf der Höhe schien, denn auch sie, die zuvor sehr hochprozentig von der Linie getroffen hatte, vergab 2 ihrer Freiwürfe.
So war die Freude riesig als Mouna 4 Sekunden vor Schluss mit der Verwandlung eines freien Korblegers alles klar machte.
Wenn man einigermaßen in der Gruppe der besten 4 Teams mithalten will, müssen sich unsere Mädels mehr auf das Miteinander besinnen. In Phasen der letzten beiden Spiele haben sie gezeigt, dass hier durchaus noch ein großes Potienzial schlummert. Wir freuen uns auf diese tolle Aufgabe!!