U14-1 kämpft sich durch den Schnee und siegt 53:79 bei SG BG Bonn- MTuS 2

Da man mit dem Ausfall von Amelie, Mouna, Sarah und Sophia wieder auf 4 Spielerinnen verzichten musste, was ja leider mittlerweile eher der Normalzustand ist, machten sich die letzten 7 Mohikaner, unterstützt von Farah, trotz des anhaltenden Schneewetters auf den Weg nach Bonn.
Die Fahrt dorthin erwies sich als wesentlich beschwerlicher als man bei Fahrtbeginn annehmen konnte.
Kaum dass man den Treffpunkt verlassen hatte, setzte heftiger Schneefall ein und sogar im Rheinland, wo man sonst eher weniger mit verschneiten Straßen rechnen muss, war tiefster Winter.
Auch wenn wir aufgrund dieser Umstände etwas verspätet in Bonn eintrafen und deshalb keine Vorbesprechung stattfinden konnte, starteten die Mädels voll konzentriert in die Partie. Die Barmerinnen dominierten klar und konnten sich bis zur ersten Viertelpause deutlich mit 8:25 absetzen.
Einzig einige seltsame Schiedsrichterentscheidungen ließen den Motor stocken, weil diese Entscheidungen Unsicherheiten in der Verteidigung schürten und fortan keine Teamdefense mehr ersichtlich war.
So kam es in der 19ten Minute beim Stand von 20:39 zu einem 9 : 0-Run des Gegners. Die Halbzeitführung fiel dementsprechend mit 28:39 nicht mehr so deutlich aus, wie der Großteil der Halbzeit zuvor versprechen ließ. Leider setzte sich diese Unsicherheit bis kurz nach Wiederbeginn fort.
Doch beim Stand von 34:41 besannen sich unsere jungen Damen zum Glück wieder auf ihre Stärken und konnte nach einer Phase des offenen Schlagabtausches wieder deutlich das Spielgeschehen bestimmen.
So stand einem deutlichen Sieg letztendlich nichts im Wege.
Dennoch müssen wir, wie der Wuppertaler so schön sagt, noch eine Schüppe drauf tun (passt auch gut zur momentanen Witterung;-), um in den nun anstehenden wichtigen Spielen bestehen zu können.