Chance auf Entwicklung leider vertan

 

Nicht gerade mit Ruhm bekleckerten sich unsere Mädchen beim ungefährdeten Heimsieg von 74:45 gegen das zweite Team der SG BG Bonn-MTUS.

Über die gesamte Spielzeit schienen unsere jungen Damen kraft- und spannungslos.

So lief auf beiden Seiten des Feldes wenig zusammen und man vertat die gute Chance, bei einem schnellen und deutlichen Vorsprung an der Feinabstimmung in Angriff und Verteidigung zu arbeiten!!

Stattdessen lief man im Eins-gegen-Eins-Verhalten viel zu oft hinterher und war nicht in der Lage, seine Gegenspielerin zu stoppen. Die Hilfe dahinter ließ weiterhin Konsequenz vermissen und nach Bonner Wurfversuchen erlaubte man dem Gegner viel zu oft zweite Chancen, indem beim Rebound nicht konsequent zugegriffen wurde.

Zwar fiel der Sieg letztendlich deutlich aus, trotzdem wussten die Barmerinnen nicht zu überzeugen.

Erfreulich allerdings, dass Emily nach langer Verletzungspause zum ersten Mal wieder mit von der Partie war und in Zukunft hoffentlich wieder mit ihrer Unterstützung gerechnet werden kann.

Allerdings musste das Team weiterhin auf Mouna verzichten, die noch immer zu große Knieprobleme hat und auch Lilith war nach ihrer Krankheit noch nicht richtig bei Kräften und konnte nur sporadisch eingesetzt werden.

Bleibt zu hoffen, dass nach überstandenen Verletzungen bzw. Krankheiten und diversen schulischen Veranstaltungen die zukunftige Trainingsbeteilung eine intensivere Vorbereitung auf die nun anstehenden schweren Spiele gegen die Bergischen Löwen und den TSV Hagen zulässt.