U13.1 überzeugen 57:74 bei den Bergischen Löwen

nAm vergangengen Sonntag stand bereits morgens um 10 Uhr in der Früh in Bergisch Gladbach die nächste Aufgabe für unsere U13.1-Mädchen an.

Beim neuen Tabellennachbarn SG Bergische Löwen hieß es, den dritten Platz weiterhin zu behaupten.

vortragKrankheitsbedingt leider ohne Valerie, dafür aber gut ausgeschlafen und mit Heimkehrerin Lilith, gingen die jungen Damen von Anfang an hoch konzentriert an diese Aufgabe.

Vorallem zu Beginn der Partie konnten die Gegnerinnen den energischen Drang zum Korb unserer Mädchen nicht stoppen und so wussten die Barmerinnen ein ums andere Mal mit klassischem „Penetrate and Pitch“ zu gefallen.

Leider kamen unsere Mädels etwas ins Stocken als die Bensbergerinnen ihren Druck nach Korberfolg deutlich erhöhten und dadurch einen kontrollieren Spielaufbau erschwerten.

Doch statt es nach erfolgreicher Überquerung der Mittellinie auch mal ruhig angehen zu lassen, wurden ständig erzwungene Abschlüsse gesucht. Diese unvorbereiteten und überhasteten Würfe fanden so gut wie nie den Weg in den Korb.

Damit spielte man dem Gegner derart in die Karten, dass diese mehr und mehr Kontrolle über das Spiel gewannen und deutlich aufholen konnten. Das Spiel drohte zu kippen!

Ein Glück, dass die Foulbelastung des Gegners die unsere noch überstieg und die Bergischen Löwen am Ende sogar auf 4 Spielerinnen wegen der Foulhöchstzahl verzichten mussten.

FreiwurfZudem profitierten die Barmerinnen von einer Fußverletzung der besten gegnerischen Akteurin Mitte des letzten Viertels (auf diesem Weg gute Besserung an Gianna), sodass das deutliche Resultat von 57:74 sicherlich schmeichelhaft ist und nicht den tatsächlichen Spielverlauf wiedergibt.

Nichtsdestotrotz ist es unseren Mädels mit Bravour  gelungen, die kritische Phase in der zweiten Hälfte des Spiels zu überwinden. So konnte ein Spiel, das drohte knapp zu werden, letztendlich noch in einen deutlichen Sieg gewandelt werden.

Erfreulich auch, dass die Mädchen den Coaches in diesem Spiel beweisen konnten, dass sie durchaus in der Lage sind, 2 Freiwürfe hintereinander zu treffen!! Fünf Mal ist dieses am Sonntag gelungen und so freuen sich Hanna, Emily und Amelie auf die nun fällige Schokolade;-)

IMG 0101

Weitere Bilder in der Galerie