Mannschaftsfahrt der U11w

Um unsere Saison offiziell abzuschließen gab es vergangenes Wochenende eine Mannschaftsfahrt in den Moviepark mit anschließender Übernachtung in der Halle.
Mit viel Spaß und Aufregung ging es Samstag morgen los. Achterbahnen, Wasserbahnen, Karussells, eine Stuntshow und natürlich ausreichend Essen und Trinken standen auf dem Programm für den Tag im Moviepark ehe es dann abends in die Sporthalle zum Übernachten ging. Nach einem mehr als verdienten Abendessen mit Pizza und Pommes gab es dann noch für den Mut, den jedes der 13 Mädchen im Moviepark gezeigt hat, Geschenke.
Ein sehr großer Dank geht an alle Eltern und Sponsoren, die uns in dieser Mannschaftsfahrt mehr als nur unterstützt und so zu einem sehr erfolgreichem Saisonabschluss beigetragen haben!
Ein großes Lob an die Mädels, die durch ihren Zusammenhalt diese Fahrt so unvergesslich gemacht haben!
Irini

 

 

 

IMG 20170612 WA0006

 

 

IMG 20170612 WA0001

 

 

IMG 20170612 WA0000

Platzierungsspiele bei der U11w

Am Samstag, dem 13.05.17, hatte die weibliche U11 des Barmer TV ihre Platzierungsrunde. Mit neun Mädchen und vielen Eltern reisten wir nach Herne, wo die Platzierungsspiele stattfanden.
Nachdem eine der vier Mannschaften nicht angetreten war, spielte jedes Team gegen jeden. Beim ersten Spiel gegen die U11 aus Brühl zeigten die Barmerinnen Ehrgeiz, dieses Spiel zu gewinnen. Obwohl den Gegnerinnen zu viele Chancen gegeben wurde, Punkte zu erzielen, konnte man das Spiel mit 70:40 für sich entscheiden. Nach einer sehr langen Pause, die zum Ausruhen und zum Essen genutzt wurde, ging es dann in das zweite Spiel. Hier merkte man die Anstrengung und die Erschöpfung der Mädchen, sodass dieses Spiel gegen die U11 aus Herne nicht gewonnen werden konnte.
Zwei komplette Spiele an einem Tag sind sehr fordernd und anstrengend. Trotzdem haben die Mädchen ihr Bestes gegeben und konnten einen tollen zweiten Platz erzielen.
Weiter so, Mädels!
Irini

Letztes Saisonspiel der weiblichen U11

Am vergangenen Samstag, dem 01.04., hatte die U11 ihr letztes Saisonspiel gegen den BSV Wulfen. 
Leider mit einem sehr dezimierten Kader von nur sieben Spielerinnen starteten die U11erinnen in das Spiel. Über das gesamte Spiel wurde gut zusammengespielt, doch durch die fehlenden Rebounds und die fehlenden Kräfte stand am Ende eine 31:66 Niederlage auf der Anzeigetafel. Trotzdem hat jedes Mädchen versucht, alles zu geben.
Eine lehrreiche Saison geht zu Ende, bei der die Mädchen viele Erfahrungen sammeln konnten.
Die Saison wird mit einer Mannschaftsfahrt im Juni abgerundet.
Sprity

Gute Leistung bei den U11erinnen...

Am Samstag, dem 25.03., hatte die weibliche U11 des Barmer TV ihr letztes Heimspiel. Sprungball war um 16:00 Uhr gegen den BG Duisburg West.
Die U11erinnen starteten stark und motiviert in das Spiel. Über einen Großteil des Spielverlaufs zeigten die Mädchen ein gutes Zusammenspiel, welches zu einfachen Korbabschlüssen führte. Leider wurden aber viele dieser Chancen nicht genutzt, um den Punktestand zu erhöhen. Sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive wurde gekämpft, doch am Ende fehlte die Kraft und die Puste. So stand es zum Spielende trotz guter Leistung der Barmerinnen 44-52 für die Gäste aus Duisburg.
Nächste Woche geht es zu unserem letzten Spiel in dieser Saison nach Wulfen!
Irini

Schlechter Spieltag bei der U11w

Am Sonntag, dem 19.03.17, empfing die weibliche U11 des Barmer TV die U11 aus Oberhausen. Sprungball war um 11 Uhr. Doch die Mädchen zeigten nicht den Basketball, den sie spielen können. Die U11 hatte insgesamt einen schlechten Tag erwischt. Dies zeigte sich auch am Endergebnis.
Nichts desto Trotz, konnte man dieses Spiel mit einem Besuch bei McDonald's und anschließendem Einlaufen bei den ersten Damen in der 2. Bundesliga abhaken und hinter sich lassen.
Weiter geht's, Mädels!

Irini 

Zu Gast bei den Erstplatzierten

Am Sonntag, dem 12. März 2017 war die weibliche U11 des Barmer TV zu Gast beim Osterather TV. Sprungball war um 10.00 Uhr.
Schon zu Beginn war klar, dass dies ein schwieriges Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer sein würde. Die Barmerinnen kamen nicht ins Spiel. Immer wieder schlichen sich vermeidbare Fehler sowohl in der Offensive als auch in der Defensive ein. Viele Ballverluste und ein mangelndes Reboundverhalten gaben den Gegnerinnen die Möglichkeit, einfach zu punkten. Endergebnis: 67:23.
Dies ist aber kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen, sondern ein Ansporn an, unseren Fehlern weiter zuarbeiten und unser Können beim nächsten Spiel zu beweisen.
Irini