Ohne Laufbereitschaft kein Basketball!

Am Sonntag Spielte die U14 gegen Wulfen. Auch wenn der Beginn der Partie bereits um 10 Uhr war und viele 14er noch bis spät abends beim Allstarday in Bonn waren, rechtfertigt nichts die schwache Laufbereitschaft. Das erste Viertel wurde verschlafen, so war früh die Hoffnung auf ein ausgeglichenes Spiel gegen die nur einige Plätze über uns platzierten Dorstener vergangen.

Immerhin zeigte man sich am Ende (letztes Viertel) gegen die Dorstener Bank entschlossen.

 

Solide gegen Wulfen

Auch wenn das Ergebnis eindeutig ist, spielerisch lagen keine Welten zwischen den u14ern der Barmer und der Wulfener.

Zwar waren diese deutlich länger, worauf man sich gut einstellte, Problem waren zu viele Ballverlusste im Rückfeld gegen die gute Vollfeldverteidigung der Wulfener und die daraus resultierenden einfachen Punkte. Im Vorfeld angekommen spielten die Jungs jedoch guten Basketball und zogen gut zum Korb, leider wurde hier enorm viel liegengelassen.

Insgesammt ein ordentliches Spiel, im Rückspiel muss man konzentrierter auftreten, dann sind zwei Punkte nicht unrealistisch!

Thriller gegen Essen !

In einem spannenden Spiel gegen Essen hielt man die Intensität stetig hoch, obwohl sich Essen vom zweiten bis letzten Viertel mit kleinen Vorsprüngen absetzten konnte.

Weiterlesen

Bittere Niederlage gegen Tabellennachbarn!

Die U14 musste eine bittere Niederlage einstecken: gegen Duisburg West gab man das Spiel in der 2. Halbzeit durch kleine Fahrlässigkeiten ab; erfreulich war trotzdem die Umsetzung der Helpside und die Verbesserung der Freiwurfqoute.

Mit der richtigen Einstellung zum Sieg!

Hoch motiviert ging die u14 am Sonntag in die Partie gegen Schalke.

Schalke wahr sehr jung und somit auch klein aufgestellt, jedoch auch schnell. Die u14er machten direkt mit einer starken Full Court Defense Druck, erfolgreich! Stand nach fünf Minuten 19:4. Somit konnte direkt viel gewechselt werden, so dass alle viel zum Einsatz kamen und dies auch effizient und gut nutzen.

Im dritten Viertel verließen die Coaches beider Teams die Halle, da Sie noch zu anderen Spielen mussten, nun sorgten sich Eltern um beide Teams.

In der letzten Minute gab die u14 nochmal alles, bei einem Stand von 95 : 40 war es das Ziel, noch die 100 zu erzielen, was via Buzzer Beater von Yannick perfekt gemacht werden konnte, Endstand 101 : 41.

Bemerkenswert war die Motivation der u14er, welche die Qualität des Spiels über 40 Minuten oben hielt.

Ein Dank geht noch an Mike, T.J. und Firas, die sich netterweise um das Coachen, Ergebnismeldung und Abschicken des Spielberichts  gekümmert haben.