Thriller gegen Essen !

In einem spannenden Spiel gegen Essen hielt man die Intensität stetig hoch, obwohl sich Essen vom zweiten bis letzten Viertel mit kleinen Vorsprüngen absetzten konnte.

Die Defense funktionierte, die Offense stotterte jedoch durch Schrittfehler.

Trotzdem gaben alle Spieler, egal ob auf dem Court oder der Bank, 100%.

In der 35. Minute bei einem Rückstand von 6 Punkten fand Amadin,der an diesem Tag überzeugen konnte (obwohl er durch eine späte Ankuft vor dem Spiel von der Bank startete),den passenden Impuls um mit einem sorgfältig ausgewähltem Dreier noch einmal die ganze Energie des Teams freizusetzen.

In der 39. Minute schaften es die Essener wieder zum Korb und sicherten sich eine Führung von +1. Davon ließen sich die entschlossenen u14er jedoch nicht aus der Ruhe bringen, da man wusste das niemand das Spiel alleine entscheiden wird, spielte man als Team eine sehr gute Offense mit vielen Pässen bis man bei 18 Sekunden vor Ende die einfache Option unter dem Korb fand.

Auszeit Essen: Man musste den Ball jetzt bei einem Ballgewinn nur noch halten, mit einer guten Defense gelang ein Ballgewin bei 8 Sekunden,jedoch hörte hier die Spannung nicht auf.

Schrittfehler Barmen und Einwurf im Vorfeld bei 5 Sekunden, da Essen jedoch keine Auszeit mehr hatte musste nun das selbe Einwurfsystem wie vor 13. Sekunden gespielt werden, welches die u14er zum 2. mal stark zu verteidigen wussten.

Endstand 53: 52 für den BTV!

Fazit: Ein sehr wichtiges Spiel. In diesem Alter ist es völlig normal das bei knappen Spielen sich schnell Fehler einschleichen, deswegen ist es so wichtig, dass man in diesen Situationen Praxis sammeln kann. Auch das Rückspiel in Essen wird voller Spannung sein, da sich die Essener körperlich wie spielerisch in einem ähnlichen Niveau befinden.