U12 1Banner

U 12 setzt Siegesserie mit 99 : 47 bei ART D`dorf fort.

Gleich im ersten Viertel war die U 12 bei ART hellwach und legte mit 27 : 13 einen guten Start hin. Dabei war vor allem Maceo mit 17 Pkt. von insgesamt 27 sehr erfolgreich. Im Viertel selbst holte sich ART bei den guten Schiris 9 Fouls mit 13 FW für uns, davon fielen 7 durch die Reuse. Nach Spielerwechsel im zweiten Viertel lief es nicht mehr so gut in der Offense wie am Anfang und es endete 14 : 14, wobei Mohamad in der  ersten Halbzeit nicht seinen besten Tag hatte und nur 8 Pkt. erzielte.
In der Pause mußte der Coach ihn motivieren und aufbauen was er dann auch umsetzte und im 2. Spielabschnitt mit 27 Pkt. erfolgreich war. In Halbzeit zwei fiel ART dann wie im Hinspiel  ab und unsere Mannschaft holte sich durch gute Teamarbeit das dritte Viertel mit  28:10 und das letzte mit 30 : 10 wo Sheron und Valentin auch wieder zu alter Stärke fanden. Insgesamt in der zweiten Halbzeit von allen Spielern ein sehr ansehnliches  Spiel. Gespielt haben in Düsseldorf: Ajdin Djuhera, Dimi Apostolakis(2), Gianluca Pavlidis(11), Maceo Gulich(27) !!, Chris Ingunbor(2), Mohamad Abou-Chlei(33)!!!, Sheron Nidershan(10), Victoria Gonsior, Mika Wehberg(4), Alex Kakos(3), Valentin Allouche (7),
Klaus Kesting

U 12 mit 77:57-Sieg gegen die Berg. Löwen

Im ersten Viertel ein typisches Sonntagmorgenspiel: kaum einer spielte seine normalen Stärken aus. Dabei führten wir nach dem ersten Viertel mit 17:8, wobei Aydin, der in der Starting Five spielte, eine super Defense spielte, genau wie Mika, als er eingewechselt wurde. Auch die Berg. Löwen kamen schlecht aus den Startlöchern. Diese änderte sich dann im 2. Viertel, das 16:16 endete - so hatten wir zur Halbzeit einen 9 Pkt. Vorsprung. Nach der Pause legten wir mit schnellen Breaks nach und führten zwischenzeitlich mit 19 Pkt., vor allem Maceo (35 Pkt.) konnte heute niemand stoppen. Doch Berg. Gladbach kam noch einmal bis auf 5Pkt. ran. Nach einigen Umstellungen holten wir uns dann doch die Viertel Nr. 3 + 4 mit 22:25 und 22:18. Insgesamt war der Sieg hochverdient und so behalten wir weiter die Tabellenführung in der Regionalliga. Im Team waren heute: .Ajdin(6), Dimi, Gianluca(11) ,Maceo(35 !!), Chris, Mohamad(14), Sheron, Victoria, Mika, Alex(10), Valentin.
Nächste Woche müssen wir Sonntags zu ART Düsseldorf.
Klaus Kesting

U 12 mit weiterem 97 : 61 Sieg gegen Baskets Schwelm

Gleich im ersten Viertel wollte die U12 zeigen, dass die Punkte in Wuppertal bleiben 29 : 15.Schon das Hinspiel in Schwelm wurde mit fast dem gleichen Ergebniss 95 : 63 gewonnen.Über die gesamte Spielzeit waren unsere U12er den Schwelmern überlegen. Mohamad ließ dabei noch reihenweise unter dem Schwelmer Korb die einfachsten Korbleger liegen. Trotzdem wurden alle Viertel gewonnen 29:15,19:14,31:15,18:17, wobei im letzten Viertel etwas die Luft raus war. Leider waren wieder einmal die Freiwürfe unser Problem: Von 40 trafen wir nur 14, so hätten wir auch leicht einen 100er erzielen können, obwohl wir im Training darauf hin arbeiten -  schade.                                                                                                               
Gespielt haben : Ajdin Djuhera (5), Dimi Apostolakis(1), Gianluca Pavlidis(27), Maceo Gulich(16), Chris Ingunbour(1), Mohamad Abou-Chlei(23),  Sheron Nidershan(11), Victoria Gonsior(2),Mika Wehberg, Alex Kakos(4), Valentin Allouche (5).

Klaus Kesting

Mit 125 : 28 Sieg startet die U 12 ins neue Jahr gegen TSG Solingen

Schon vor dem Spiel waren sich Coach und Spieler einig, dass es heute gegen die TSG einen 100er geben wird, selbst wenn wir das Hinspiel in Solingen nur 65 : 19 gewonnen haben.Die TSG war nur mit 6 Spieler vor Ort.Im Bericht vom Hinspiel wurde erwähnt, dass diese U12 aus Solingen nicht in der Regio U12 gehört.Der BTV spielte mit 10 Spieler/rinnen  so dass jeder eine Einsatzeit von 5 Minuten pro Viertel bekam. Alle auser Dimi haben gepunktet, aber auch er hatte mehrfach die Möglichkeit 1gegen´0 den Ball durch die Reuse zu bekommen. In dem sehr fairen Spiel (Fouls: BTV 5 / TSG 11) kam unsere überlegene Spielweise sehr schnell zum tragen. So wurden alle Viertel mit 34 : 13, 25 : 8, 39 :2 und 27 : 5 klar gewonnen. Topscorer war einmal mehr Mohamad mit 30 Körben, aber auch Valentin(16) und Alex(23) hatten ein gutes Händchen.
Gespielt haben Ajdin Djuhera (9), Dimi Apostolakis, Maceo Gulich (15), Chris Ingunbour(7), Mohamad Abou-Chlei(30), Sheron Nidershan(13), Victoria Gonsior(6), Mika Wehberg(6), Alex Kakos(23), Valentin Allouche(16).
Nächste Woche gehts nach Breckerfeld, da wird es sicherlich nicht so leicht, na schauen wir mal.

Klaus Kesting